andro GTT 40

Vorgestern hatte ich ja bereits den Test zum andro GTT 45 veröffentlicht. Wie auch schon sein härteres Pendant ist der andro GTT 40 für Spieler ausgelegt, die eher auf moderate Tempo- und Katapulteigenschaften setzen möchten, ohne auf das typische Tensor-Spielgefühl verzichten zu müssen.

andro GTT 45 und andro GTT 40Wenn ich an einen weichen Klassiker denke, dann kommt mir sofort der Butterfly Sriver FX in den Sinn. Mit diesem Belag habe ich meine Ambitionen im Tischtennis so richtig begonnen. Während auf der Vorhand, vor allem als ich mit dem Frischkleben anfing, recht bald härtere und schnellere Beläge her mussten, so spielte ich mit dem Sriver FX einen großen Teil meiner Jugendzeit.

Auch ich hatte damals beidseitig frischgeklebt. Während ich aber auf die Vorhandseite immer zwei Schichten auftrug, um maximales Tempo heraus zu holen, reichte mir hingegen eine Klebeschicht auf der Rückhandseite, damit ich das nötige Ballgefühl behalte.

Heute wäre mir ein moderat geklebter Sriver FX zu langsam und zu weich. Allerdings gibt es viele Spieler, und da denke ich allen voran an einige meiner Jugendspieler, die einen solchen Belag brauchen könnten.

Gute Lösungen habe ich mit dem andro Hexer Duro oder dem Xiom Vega Europe gefunden. Dennoch hatten einige bei der Umstellung von den klassischen Belägen Probleme, da das Tempo und der Katapult deutlich mehr als zuvor sind.

Einem Jugendlichen habe ich schon den Donic Desto F4 verpasst, der grundsätzlich passt. Der andro GTT 40 ist nochmal eine spur härter (37,5° zu 40°) und könnte eine gute Lösung für einige sein. Daran und am Vergleich zu klassischen, weichen Belägen werde ich den GTT 40 messen. Kann der Belag die Lücke zwischen weichen Klassikern und Tensoren schließen?

Technische Eigenschaften des andro GTT 40

andro GTT 45 GTT 40 NoppenstrukturDer andro GTT 40 besitzt einen weichen, feinporigen und gelben Schwamm (40°). Das Obergummi ist absolut identisch zum andro GTT 45, schließlich wurde nur ein Obergummi für beide Beläge zugelassen. Vom Drucktest her ist der Belag eindeutig im Softbereich.

Das Gewicht ist auch eine erfreuliche Sache. Der Belag wiegt in der Verpackung 81g (rot 2,0mm). Ungeschnitten sind es 58g und im geschnittenen Zustand lediglich leichte 39g!

Spieleigenschaften des andro GTT 40

Beim Einkontern merkt man gleich den gefühlvollen Anschlag des Belags. Das Ballgefühl und die Ballkontrolle stehen im Vordergrund. Der Katapult ist mäßig vorhanden und setzt sehr konstant ein. Besonders auf der Rückhandseite sind sowohl Tempo, Ballgefühl als auch die Ballflugkurve sehr gut einschätzbar.

Der Topspin und das Halbdistanzspiel

andro GTT 40 ObergummiDer Eröffnungstopspin kann sehr weich und gefühlvoll gespielt werden. Besonders gefällt mir, dass der andro GTT 40 sehr gut steuerbar ist, was die verschiedenen Tempolevel bei weicher bis mittlerer Schlaghärte betrifft.

Die Grenzen des Belags liegen aber in dessen moderaten und weichen Spieleigenschaften. Während einfache Schläge wunderbar spielbar sind und die Kontrolle stets über allem steht, können harte Schläge kaum angebracht werden. So kann sehr sicher mehrere Male angezogen und nachgezogen werden, aber der Killer-Endschlag ist nur schwierig möglich.

andro GTT 40 SchwammIm Halbdistanzspiel kann gefühlvoll gespielt werden, aber richtige Gegentopspins sind nicht möglich. Sobald ich versuche mich über den Ball zu legen und tangential viel Druck aufzubauen, werden die Bälle ungenau und gewinnen nur wenig Geschwindigkeit hinzu. So muss viel von unten gekurbelt werden, was aber sehr gut funktioniert.

Besonders auffällig sind dabei die Unterschiede zum Spiel auf der Vorhand- und Rückhandseite. Während der andro GTT 40 für anspruchsvolle Vorhandtechniken eher weniger geeignet ist, so spielt das mit der Rückhand weniger eine Rolle. Dort kann auch aus der Halbdistanz gut vorbereitet werden und anschließend mit der Vorhand und einem anderen, schnelleren Belag abgeschlossen werden.

Aufschlag, Rückschlag, Block und Schuss

Im Aufschlagspiel kann gefühlvoll serviert werden. Das Rotationsniveau ist, wie mit dem andro GTT 45 schon, eher mittelmäßig. Dadurch sind die Aufschläge ok, aber nicht sonderlich gefährlich und giftig.

andro GTT 40 Schwamm und NoppenstrukturDas Rückschlagspiel auf der Rückhandseite ist die Paradedisziplin mit dem andro GTT 40. Es kann in jeder Situation der Aufschlag des Gegner entschärft werden und sicher abgelegt werden. Auch die gefühlvolle Eröffnung über dem Tisch oder der Bananenflip gelingen ohne jeden Anstand. Der Belag ist dabei, im Vergleich zu allen anderen ESN-Belägen, kaum spinanfällig.

Das Blockspiel gelingt ohne große Mühe. Durch den weichen Schwamm werden sogar noch mehr Fehler verzeiht als mit dem GTT 45. Es kann wohl dosiert und überlegt agiert werden. Auch bei ungenauem Balltreffpunkt erhalten die Bälle, bedingt durch den flachen Ballabsprung, kaum Höhe, weshalb die Gegner keine leichten Endschläge ansetzen können. Der aktive Block ist, gemessen an einem weichen und katapultigen Belag, immer kontrolliert und mit etwas Druck möglich. Man wird nicht durch einen plötzlich einsetzenden Katapult überrascht.

Das Schussspiel ist dann doch bescheiden. Ich kann nur sehr wenig Druck aufbauen. Auch deshalb ist der Belag auf der Vorhand einfach zu harmlos. Mit der Rückhand in der Ballonabwehr kann sich schön eingegraben werden. Der GTT 40 ist nicht zickig und es kann mit viel Gefühl und Präzision abgewehrt werden. Lediglich die kurze Länge in den Schlägen macht Probleme, sofern nicht mit einer aktiven Bewegung der Ball angehoben wird.

andro GTT 40 vs. geklebter Sriver FX – Ein Vergleich

An die Rotations und Tempowerte des geklebten Sriver FX kommt der andro GTT 40 nicht heran. Jedoch ist das Spielgefühl ähnlich wie ein moderat geklebter Sriver FX. Besonders bei gefühlvollen Schlägen gefällt mir der andro GTT 40 sehr gut. Die Ballkontrolle macht den Belag vor allem für geübte Anfänger fast schon zu einem Must-buy. Auch wer lange wie ich auf einen leicht geklebten Sriver FX gesetzt hat und wem die neuen, weicheren Beläge zu schnell und katapultig sind, sollte den GTT 40 mal probieren.

Fazit zum andro GTT 40

andro GTT 40 VerpackungFür geübte Anfänger und Allrounder, die einen weichen Belag ohne extreme Katapultwirkung suchen, sollten sich den andro GTT 40 mal näher anschauen. Das Ballgefühl ist exzellent und die Ballkontrolle steht bei jedem Schlag im Mittelpunkt.

Die großen Stärken des Belags sind das Rückschlagspiel und der passive, gefühlvolle Block. Der GTT 40 unterstützt jegliche Art von Rückhandtechnik und ist auf dieser Schlägerseite am besten aufgehoben.

Probleme hat der Belag bei harten Schlägen. Durch die moderaten Spineigenschaften ist der Belag zudem nicht sehr gefährlich. Für gute Spieler, die viel Rotation brauchen und eine gute Technik besitzen, ist der Belag nicht zu empfehlen.

Ich werde den andro GTT 40 dem einen oder anderen Jugendlichen für die Rückhandseite empfehlen. Dort und bei einem niedrigen Spielniveau kommen die Eigenschaften des Belags am besten zur Geltung.

andro GTT 40

andro GTT 40
8.3

Spieleigenschaften

8/10

Qualität/Haltbarkeit

9/10

Preis-Leistungsverhältnis

8/10

Pros

  • geringe Spinanfälligkeit
  • Blockspiel
  • Rückschlag
  • perfekte Rückhandeigenschaften

Cons

  • Harte Schläge
  • Schneller Topspin
  • Ungenau im tangetialen Halbdistanzspiel
  • nichts für anspruchsvolle Spieler

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: