andro RASANT Navigator im Test

Zunächst möchte ich eigentlich sagen, dass ich noch nie ein großartiger Fan der Marke andro war. Woran das liegt? Keine Ahnung. Manchmal wird sich eine Meinung gebildet, ob rational erklärbar oder nicht. Seit längerem beobachte ich dennoch die verschiedenen Marken, wie diese sich uns Tischtennisspielern präsentieren. Besonders andro bemüht sich um ein besseres Image und lässt sich einiges einfallen, um zu den weltweit führenden Marken wie Butterfly, Tibhar oder Donic aufzuschließen. So fängt ein Superheld schonmal mit Hilfe des richtigen Grips einen ganzen Meteor ab, in Anspielung auf zwei Varianten der Flagship Belagserie RASANT.

Rasant NavigatorNoch viel interessanter und lustiger finde ich die neueste Idee: den andro RASANT Navigator, mit dessen Hilfe der passende RASANT Belag für die eigenen Anforderungen gefunden werden soll.

Klasse finde ich die Umsetzung. In drei Stufen wird man durch das Menü geführt und muss die eigenen Präferenzen angeben. Dabei dürfen natürlich nicht die ironischen Kommentare und Soundeffekte fehlen.

andro Rasant Navigator Stufe 1In Stufe 1 muss die eigene Spielstärke ermessen werden. Natürlich habe ich zunächst „Weltklasse“ ausgewählt. Übersetzt heißt das nichts anderes als eine ausgereifte und stabile Technik zu besitzen. Das zielt dann wohl auf die härteren und schnelleren RASANT Modelle ab, während „Talent“ die weniger anspruchsvollen Medium-Beläge anvisiert. „Arbeiter“ ist dann der nette Ausdruck für eine unausgereifte Schlagtechnik, wodurch die weicheren Beläge angepeilt werden. Und ja, man darf mich Meister nennen 😀 Na gut, nach ein paar Momenten habe ich mich dann besonnen und „Talent“ angegeben (die Welt ist so ungerecht :-p ).

andro Rasant Navigator Stufe 2Weiterhin kann in Stufe 2 gewählt werden, ob mehr das Tempo im Fokus stehen soll oder ob doch das spinreiche Angriffsspiel wichtiger ist. Ich denke mal, dass es z.B. den Unterschied zwischen andro Rasant oder Rasant Grip berücksichtigt bzw. Powergrip oder Turbo.

andro Rasant Navigator Stufe 3Die Frage nach dem Alter finde ich in Stufe 3 recht interessant. Niemand möchte anhand des Alters berurteilt werden. Doch hat ein 70-jähriger nicht mehr die Beinarbeit eines 20-jährigen. Genauso hat ein 10-jähriger noch keine so stabile Technik. Deshalb wird in solchen Fällen ein langsamerer Belag empfohlen als einem Spieler im besten Alter, trotz identischer Angaben zuvor.

Fazit zum andro RASANT Navigator

andro Rasant Navigator Empfehlung andro Rasant Navigator Infos

In meinem Fall wurde der andro Rasant Grip empfohlen. Ich habe „Talent“, „Spin“ und „17-35“ ausgewählt. Da ich wirklich mit dem Grip gut klar komme, sage ich mal Daumen hoch für den RASANT Navigator, obwohl mir eigentlich der andro Rasant Turbo noch etwas mehr zusagt.

andro Rasant Navigator Rasant GripZumindest ist der Navigator eine erste Orientierung, falls man sich überlegt, einen Rasant Belag anzuschaffen. Eine gute Beratung oder ein paar Teststunden kann zwar der andro Rasant Navigator nicht ersetzen, ist aber dennoch ein nettes Tool.  😉

ZUM RASANT NAVIGATOR

 

2 Gedanken zu “andro RASANT Navigator im Test

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: