Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2er Belag Sparsets
Allgemeines
Amateure
andro Beläge
Anfängertipps
Ausgenoppt
Bormi´s Blog
Butterfly Beläge
China FKE Beläge
Donic Beläge
Fertigschläger und Sets
Funny
Gewo Beläge
Japan FKE Beläge
Klassikerbeläge
Klassische Tischtennishölzer (Vollhölzer)
Kolumne
Legenden
Nittaku Beläge
Nittaku Fastarc
Produkt-News
Profi Tischtennisschläger
Profisport
Profisport
Prominente Tischtennisspieler
Spring Sponge Beläge
Tensorbeläge
Testberichte
Tibhar Aurus
Tibhar Beläge
Tibhar Evolution
Tischtennis Beläge
Tischtennis Marken
Tischtennis Material
Tischtennis News
Tischtennis Roboter
Tischtennis Schnäppchen
Tischtennis Vergleichstests
Tischtennis Videos
Tischtennisbälle
Tischtennishölzer
Tischtennishölzer mit Faserverstärkung
Tischtennisplatte
Tischtennisplatte
Tischtennisroboter
Tischtennisschläger
TTR Hunter
Webseiten-Report
Xiom Beläge
Xiom Vega


Butterfly Flarestorm II

Bereit mit dem Butterfly Flarestorm ist es gelungen eine extrem schnelle und spinfreudige Kurznoppe zu entwickeln.  Da diese Noppe einen verhältnismäßig harten Schwamm hat und nicht jeder Spieler damit gut spielen kann, bietet Butterfly nun mit dem Flarestorm II eine etwas einfacher zu spielende Lösung an. Der Butterfly Flarestorm II hat ein ähnliches Obergummi wie sein Vorgänger. So kann für eine Kurznoppe ungewöhlich viel Spin erzeugt werden, was sich vor allem bei der Auf-/Rückschlaggestaltung und bei der Spieleröffnung positiv bemerkbar macht. Der Schwamm ist allerdings deutlich weicher und entwickelt einen sensationellen Sound! Auch bei diesem Belag setzt Butterfly auf die bekannte High-Tension-Technologie, die bei vielen Angriffsbelägen zum Einsatz kommt. Diese Technologie führt zu einer hohen Eigendynamik, so dass schnellste Angriffsbälle produziert werden können.

Spieler, die nahe am Tisch mit Eröffnungstopspins und vor allem mit Block,- und Konterbällen agieren, finden im Flarestorm II genau die richtige Noppe. Dank der hohen Spinwerte können auch gefährliche Auf,- und Rückschläge gespielt werden, die der Gegner häufig völlig falsch einschätzt. Der weichere Schwamm bietet dabei noch etwas mehr Kontrolle ohne deutliche Einbußen bei der Geschwindigkeit hinnehmen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: