Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemeines
andro
andro Beläge
Anfängertipps
Ausgenoppt
Bormi´s Blog
Butterfly
Butterfly Bälle
Butterfly Beläge
Butterfly Hölzer
Butterfly Roboter
Butterfly Tischtennisschläger
China FKE Beläge
DHS (Double Happiness)
DHS Beläge
Donic
Donic Beläge
Donic Hölzer
Donic Roboter
Japan FKE Beläge
JOOLA
JOOLA Beläge
Klassikerbeläge
Klassische Tischtennishölzer (Vollhölzer)
Kolumne
Nittaku
Nittaku Beläge
Produkt-News
Sponeta
Sponeta Tischtennisplatten
Spring Sponge Beläge
Stiga
Stiga Beläge
Tensorbeläge
Test Beläge
Test Beläge coming soon
Test Beläge geplant
Test Butterfly Hölzer
Test Platten
Test Platten geplant
Testberichte
Tests neu
Tibhar
Tibhar Bälle
Tibhar Beläge
Tibhar Hölzer
Tibhar Roboter
Tischtennis Beläge
Tischtennis Hölzer
Tischtennis Marken
Tischtennis Material
Tischtennis News
Tischtennis Roboter
Tischtennis Vergleichstests
Tischtennis Videos
Tischtennisbälle
Tischtennishölzer mit Faserverstärkung
Tischtennisplatte
Tischtennisschläger
Webseiten-Report
Xiom
Xiom Beläge
Xiom Hölzer
Yasaka
Yasaka Beläge

Profi Tischtennisschläger

Wer mit dem Tischtennis Spielen anfangen möchte, wird schnell mit dem Begriff Profi Tischtennisschläger konfrontiert. Doch was hat es damit auf sich? Spielen nur Tischtennis Profis mit derartigen Schlägern? Und was macht einen TT-Schläger zum Profischläger?

Tischtennisschläger Test Profi Tischtennisschläger

Im folgenden soll nun näher auf die sog. Profi Tischtennisschläger eingegangen werden. Dadurch erfahrt ihr, was der Unterschied zu Fertigschlägern aus dem Kaufhaus ist. Außerdem wird darauf eingegangen, welcher Profi Schläger für wen geeignet ist und wie ihr euch selbst einen guten TT-Schläger zusammen stellt.

Die besten Profi Tischtennisschläger für Hobbyspieler

Allround Premium Spin

Allround Premium Spin

€59,90
Profi Tischtennisschläger Allround

Profi Tischtennisschläger Allround

€69,90
Intro Classic

Intro Classic

€79,90

Was ist ein Profi Tischtennisschläger?

Der Begriff „Profi Tischtennisschläger“ ist eigentlich irreführend. Denn jeder Vereinsspieler spielt mit einem solchen Schläger.

Wichtig ist aber die Unterscheidung zu einem Fertigschläger. Denn die Tischtennisindustrie trickst bei der Qualität von Kaufhausschlägern gewaltig und dreht dem ahnungslosen Kunden schlicht billigen Schrott an.

Ein wichtiger Anhaltspunkt ist, dass das Holz und die Beläge des Schlägers separat erhältlich sind. Im besten Fall findet ihr auf diesem Blog Testberichte dazu. 

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Fertigschläger und einem Profi Tischtennisschläger?

Der Hauptunterschied liegt in der Qualität. Während bei einem Fertigschläger meist billige Beläge mit schlechter Qualität verwendet werden und diese fest auf dem Schlägerholz verklebt sind, besteht ein Profi Tischtennisschläger aus einem individuell ausgewählten Marken Tischtennisholz kombiniert mit zwei qualitativ hochwertigen Tischtennisbelägen.

Durch die Verklebung mit Hilfe eines Tischtennis Spezial-Klebers lassen sich die Beläge auch wieder austauschen. Dadurch kann ein Tischtennisholz jahrelang gespielt werden, wohingegen ein Tischtennisbelag, je nach Abnutzung, regelmäßig gewechselt werden muss.

Dabei werden Profi Tischtennisschläger nicht nur von Tischtennisprofis verwendet, sondern jeder Vereinsspieler besitzt, angepasst an die eigenen Fähigkeiten, einen individuell zusammen gestellten Profi Wettkampfschläger.

Welche Zusatzleistungen werden zu den Profi Tischtennisschlägern angeboten?

Zum Schutz von Profi Tischtennis-Schlägern gibt es auführliche Pflegetipps im weiteren Verlauf des Artikels. Kurz gesagt bedarf es einer Schlägerhülle und einem Reinigungs-Set. Bei TT-Shop.de kann es direkt im Schläger Auswahlmenü bestellt werden. Andere Anbieter führen solche Accessoires unter Spielerzubehör. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, sich ein solches Set und eine Schlägerhülle anzuschaffen.

Zudem gibt es die Möglichkeit das Tischtennisholz vor der Montage zu versiegeln. Dies ist vor allem wichtig, wenn die Beläge öfter gewechselt werden. Im Unterschied zu einem Fertigschläger lassen sich, durch die Verwendung eines Tischtennis Spezial-Klebers, die Tischtennisbeläge wieder problemlos abziehen und austauschen.

Um ein Tischtennisholz jahrelang spielen zu können, sollte eine Schlägerversiegelung vollzogen werden, damit die Ausfaserung der empfindlichen Furniere nach Kantentreffern oder dem Belagwechsel verhindert wird.

Für welchen Profi Tischtennisschläger soll ich mich entscheiden?

In unserem großen Tischtennisschläger Test haben wir eine ganze Reihe von Profi Tischtennisschlägern getestet. Diese unterscheiden sich weniger in der Qualität, welche bei allen Schlägern ausgezeichnet ist, sondern vielmehr in der Eignung. Daher sollten die eigenen Fähigkeiten und die gewünschten Ziele im Tischtennis genauer betrachtet werden. 

Kinder

Für Kinder im Alter von ca. 6-10 Jahren wird ein Tischtennisschläger benötigt, der kontrollierbar ist und dennoch zum Erlernen der verschiedenen Schlagtechniken das nötige Leistungspotential mit sich bringt. Zudem wird für die kleinere Kinderhand ein Schläger notwendig, der optimal gegriffen werden kann. Dafür eignet sich der Kinder Tischtennisschläger.

Anfänger, Allrounder & Wiedereinsteiger

Für Tischtennis Einsteiger und Allrounder kommt es hauptsächlich auf eine Sache an: Ballkontrolle. Durch die Wahl eines Allroundholzes kombiniert mit zwei klassischen Belägen wird dies gewährleistet. Ein weiterer Punkt ist das Preis-Leistungsverhältnis, welches einfach stimmen muss.

Für einen Anfänger ist es nicht erforderlich den teueresten Tischtennisschläger zu kaufen, der dann überhaupt nicht passt oder nur schwer zu kontrollieren ist. Aus diesem Grund stelle ich zwei Schläger zur Auswahl, die dem Anforderungsprofil gerecht werden.

Zum einen ist das der Stiga Allround Premium Spin, der zudem extrem günstig ist und jeden beliebigen Kaufhaussschläger qualitativ um Längen voraus ist. Zum anderen den Profi Tischtennisschläger Allround, der auch preislich attraktiv ist und ein großartiges Ballgefühl vermittelt.

Wer schon einen Schritt weiter ist und nun etwas mehr Tempo und Rotion ins Spiel bringen möchte, wodurch die eigenen Angriffsbälle gefährlicher werden, der sollte auf einen Tensor-Belag umsteigen. Solche Beläge stehen unter extremer Vorspannung und ersetzen seit 2008 das verbotene Frischkleben. Allerdings sind die Unterschiede zwischen normalen, klassischen Belägen ohne eingebauten Frischklebe-Effekt und Tensor-Belägen sehr groß.

Darüber hat sich die Tischtennisfirma Xiom Gedanken gemacht und den Xiom Vega Intro entwickelt, welcher auf dem Intro Classic Schläger zu finden ist. Wer also auf schnellere Tensorbeläge umsteigen möchte und dabei kein so großes Risiko eingehen will, für den eignet sich dieser Tischtennisschläger optimal. Außerdem eignet sich ein solcher Schläger ideal für Wiedereinsteiger, da schon mehr Technik vorhanden ist, aber die Kontrolle nach der Tischtennis-Pause nicht fehlen darf.

Offensivspieler

Nun gibt es aber auch Spieler, die gerne eine hohe Ballkontrolle im Spiel haben möchten, um bei passiven Schlägen sicher und fehlerfrei retournieren zu können, aber gleichzeitig im Angriffsspiel mit gutem Tempo und Rotation angreifen wollen. Den perfekten Kompromiss aus Allround- und Offensivspiel stellt der Stiga Aurus Carbon dar.

Natürlich darf in einem Tischtennisschläger Test auch kein reiner Offensivschläger fehlen, den Angriffsspieler bevorzugen. Ich habe mich für den Stiga Evolution Spin entschieden, der dem modernen Topspinangreifer liegen wird. Dieser Schläger ist nur für geübtere Spieler geeignet, die schon über eine stabile Schlagtechnik verfügen und das Angriffsspiel bevorzugen.

Einen Profi Tischtennisschläger selbst zusammenstellen

Im Tischtennisschläger Test wurden einige bereits erprobte oder etablierte Holz-Belagkombinationen gewählt, die für bestimmte Spielstrategien geeignet sind. Jedoch kann so ein Tischtennischläger Test kaum alle möglichen Kombinationen aus den vielen Tischtennisbelägen und Tischtennishölzern abdecken. Im folgenden soll also geklärt werden, wie ihr euch selbst einen Profi Schläger zusammen stellen könnt und worauf geachtet werden muss.

Analyse des eigenen Spielertyps

Ich nehme an, dass einige Leser dieses Tests noch relativ unerfahren sind, wenn es um Tischtennis und Tischtennismaterial geht. Wiederrum andere haben schon unzählige eigene Tischtennisschläger selbst gespielt und lesen nur aus reiner Neugier, was dieser Tischtennisschläger Test beinhaltet, um vielleicht die eine oder andere Inspiration für den nächsten Schläger zu erhalten.

Egal wie viel Erfahrung bereits im Tischtennissport besteht, es gibt ein paar grundsätzliche Anhaltspunkte für die Wahl eines neuen Schlägers. Zunächst ist es wichtig zu wissen, über welches Spielniveau ich selbst schon verfüge. Dabei sollte eine ehrliche und objektive Einschätzung vorgenommen werden. Danach muss darüber nachgedacht werden, welche Ambitionen ich verfolge.

Spieler mit einem niedrigen Spielniveau, aber mit einem hohen Trainingspensum und sehr großen Ambitionen sollten einen guten Kompromiss zwischen den jetzigen Fertigkeiten und dem gewünschten Spielniveau finden.

Auswahl von geeignetem Spielmaterial

Nachdem ich nun weiß, welches Spielniveau ich besitze und wo meine Stärken und Schwächen liegen, sollte nach dem passenden Belägen und Hölzern gesucht werden. Dabei sind vor allem die eigene Recherche sowie die Beratung durch einen Materialexperten die sinnvollsten Optionen. Einfach auf die Produktbeschreibungen im Tischtenniskatalog zu vertrauen reicht meistens nicht.

Die wichtigsten Merkmale bei Tischtennishölzern sind das Gewicht, der Furnieraufbau und ob eine Faserverstärkung, wie z.B. Carbon, verwendet wird.

Normale Noppen-Innen Tischtennisbeläge unterscheiden sich heutzutage in zwei Gruppen: den Klassikern und FKE-Belägen, die unter starker Vorspannung stehen und viel schneller als klassische Beläge sind. Die meisten solcher Beläge verwenden die sog. Tensor-Technologie. Für Anfänger sind klassiche Tischtennisbeläge oder Tensorbeläge mit einem moderaten FKE zu empfehlen.

Schläger kleben oder kleben lassen

Ein Profi Tischtennisschläger besteht, wie wir bereits geklärt haben, aus einem Holz und zwei Belägen, welche separat gekauft werden müssen. Danach muss der neue Tischtennisschläger mit Hilfe eines speziellen Tischtennisklebers montiert werden. Zusätzlich zum Kleber empfiehlt sich eine Belagrolle, zum Anpressen der Tischtennisbeläge beim Aufkleben, sowie eine Belagschneideschere zum Schneiden der Beläge.

Nach der Montage kann noch ein Kantenband angebracht werden. Wer das nicht selbst machen möchte, der kann im TT-Shop vor Ort oder im Tischtennis Online Shop den Schläger auch direkt montieren lassen.

Tischtennisschläger selbst testen

Die wohl sicherste Variante, um einen passenden Profi Tischtennisschläger zu finden, liegt im eigenen Testen und Ausprobieren. Mit der Zeit entwickelt jeder Tischtennisspieler sowieso eigene Vorstellungen vom optimalen Tischtennisschläger. Wohingegen die einen stets nach dem nötigen Ballgefühl suchen, so sind für die anderen womöglich die maximalen Spinmöglichkeiten entscheidend.

Leider muss bei jedem Schläger auch Kompromisse eingegangen werden. Es gibt keinen Tischtennisbelag oder ein Tischtennisholz, dass bei jeder Schlagart optimal funktioniert.

Schlägerkonfigurator

Bei unserem Shoppartner findet ihr eine detaillierte Anleitung, wie genau ihr bei einer Onlinebestellung einen eigenen Tischtennisschläger zusammen stellt. Dabei werden auch noch ein paar weitere Tipps gegeben, um auch das richtige Tischtennismaterial auszuwählen.

Zum Schlägerkonfigurator bzw. zur Anleitung geht es hier. Dort gibt es auch ein Kontaktformular und eine Telefonnummer, falls weitere Fragen aufkommen.

Fazit zum Profi Tischtennisschläger

Für jeden Tischtennisspieler sind Profi Tischtennisschläger die beste Wahl. Durch die unendlichen Holz-Belag-Kombinationen kann sich jeder Spieler den optimalen Tischtennisschläger selbst zusammenstellen. 

Während am Anfang einer Tischtenniskarriere eine kompetente Beratung oder bereits zusammengestellte Schläger einen guten Ausgangspunkt bilden, sind viele TT-Spieler später in der Lage, eigenständig das neue Material auszuwählen und zu montieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen