Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2er Belag Sparsets
Allgemeines
Amateure
Anfängertipps
Ausgenoppt
Bormi´s Blog
China FKE Beläge
Fertigschläger und Sets
Funny
Japan FKE Beläge
Klassikerbeläge
Klassische Tischtennishölzer (Vollhölzer)
Kolumne
Legenden
Produkt-News
Profi Tischtennisschläger
Profisport
Profisport
Prominente Tischtennisspieler
Spring Sponge Beläge
Tensorbeläge
Testberichte
Tischtennis Beläge
Tischtennis Marken
Tischtennis Material
Tischtennis News
Tischtennis Roboter
Tischtennis Schnäppchen
Tischtennis Vergleichstests
Tischtennis Videos
Tischtennisbälle
Tischtennishölzer
Tischtennishölzer mit Faserverstärkung
Tischtennisplatte
Tischtennisplatte
Tischtennisroboter
Tischtennisschläger
TTR Hunter
Webseiten-Report


Tibhar Evolution EL-P

Der Tibhar Evolution EL-P ist ein besonderer Tischtennis Belag. Anders als die Evolution Belagversionen MX-P und FX-P verwendet der EL-P ein strafferes und direkteres Obergummi. Dadurch entstehen einzigartige Spieleigenschaften.

Betrachtet man die Belaglandschaft im Bereich der Medium-Beläge, ist der EL-P damit quasi konkurrenzlos. Am besten lässt sich der EL-P als direkterer und etwas langsamerer Donic Bluefire M2 einordnen. Doch auch dieser Vergleich ist etwas schwierig, da der M2 eine andere Ballflugkurve hervorbringt. Eine Gegenüberstellung zum Butterfly Tenergy 25 halte für unglücklich, da dieser Belag noch deutlich härter als unser Testobjekt ist.

Tibhar Evolution EL-P Belag

Unter den Tibhar Evolution Belägen steht der EL-P ebenfalls als Sonderfall da. Mit dem Tibhar Evolution MX-S könnte man noch argumentieren, dass auch dieser eine einzigartige Stellung in der Belagfamilie inne hat. Der EL-S ist für Topspinspieler ideal, während der FX-S weicher und ausgeglichener daher kommt.

Ich habe den Tibhar Evolution EL-P schon oft getestet und auf Schlägern anderer Spieler im Einsatz betrachten können. Für mich stellt sich nicht mehr die Frage, ob der EL-P ein guter Tischtennis Belag ist. Ich möchte nun ergründen, inwiefern dieser mit dem Plastikball harmoniert und für welchen Spielstil das zutreffen kann.

Technische Eigenschaften des Tibhar Evolution EL-P

  • Testexemplar: Schwarz 2,1-2,2mm
  • Verpackungsgewicht: 110,82g
  • Ungeschnitten: 71,98g
  • Geschnitten: 46,19g
  • Schwamm: Grobporig ca. 44°
  • UVP: 44,90€
  • Erscheinungsjahr: 2012
  • Teststunden: Zu viele 😉
Tibhar Evolution EL-P Schwamm

Spieleigenschaften des Tibhar Evolution EL-P

Obwohl beim Tibhar Evolution EL-P ein großporiger Medium-Schwamm verwendet wird, ist das Anschlaggefühl durch das oben beschriebene straffe Obergummi sehr direkt. Dies wird schon beim Einkontern sehr deutlich. Im Vergleich zum MX-P und FX-P besitzt der EL-P auch weniger Katapult.

Tibhar Evolution EL-P Obergummi

Topspin und Ballflugkurve

Vom ersten Topspin an wird die Power des Belags deutlich. Die tischnahe Eröffnung kann sehr hart und schnell gestaltet werden. Dennoch sind auch langsame Topspins möglich, die aufgrund des Medium-Schwamms gefühlvoll gespielt werden können. Insgesamt bekomme ich sehr viel Rotation beim ersten Topspin zustande. Die Ballflugkurve ist etwas flacher als die des Evolution MX-P.

Halbdistanzspiel

Aus der Halbdistanz kann außerordentlich viel Power und Dynamik erzeugt werden. Man könnte fast meinen, der EL-P hätte einen härteren Schwamm. Beim Gegentopspin kann dadurch viel Druck auf den Gegner ausgeübt werden. Im Vergleich zum MX-P fehlt dann doch letztendlich etwas Power bei maximalen Armzug. Rotation kann ich bei Endschlägen auf ähnlichem Niveau produzieren. Bei variableren Schlägen sogar mehr.

Tibhar Evolution EL-P Noppenstruktur

Topspin auf Unterschnitt und der Plastikball

Das besondere am Tibhar Evolution EL-P ist die Topspineröffung auf Unterschnitt. Da die Ballflugkurve nicht so hoch ist und dennoch sehr viel Rotation erzeugt werden kann, tauchen die Spinbälle sehr tückisch ab.

Das Phänomen hat sich durch den Plastikball noch verschärft. Für die Gegner fällt das Blockspiel somit sehr schwer, da die Einschätzung des Spins ein Problem darstellt. Insgesamt halte ich den EL-P für einen Belag, der sehr große Stärken, wie die eben genannte, besitzt, aber im gleichen Zug recht gewöhnungsbedürftig ist.

Tibhar Evolution EL-P Tischtennis Belag

Aufschlag - Rückschlag

Im Aufschlagspiel greift das Obergummi den Ball sehr direkt, wodurch schnelle Aufschlagbewegung jede Menge Spin hervorbringen. Das Spin-Niveau ist im Allgemeinen hervorragend und im oberen Bereich des Belagspektrums anzusehen.

Bei aktiven Rückschlägen über dem Tisch ist der Tibhar Evolution EL-P einer der besten Beläge, die ich kenne. Die Direktheit des Belags macht einen sehr exakten, harten Flip spielbar. Das griffige Obergummi ist zudem sehr hilfreich bei Bananenflips aus dem Handgelenk.

Beim passiven Legen ist angepasster Schlägerwinkel notwendig. Der Tibhar Evolution EL-P ist kein fehlerverzeihender Belag, jedoch etwas entschärft gegenüber dem MX-P oder anderen extrem schnellen und harten Belägen. Harte und lange Schupfbälle können sehr giftig gespielt werden.

Block und Schuss

Im Blockspiel ist eine aktive Schlagbewegung notwendig. Das direkte Spielgefühl verlangt zudem einen frühen Balltreffpunkt. Auch hier kommt die Power bei aktiven Pressblocks perfekt zur Geltung. Bei passiven Blockbällen muss das Schlägerblatt stark geschlossen werden. Zwar sorgt der Schwamm dabei für eine gute Kontrolle, jedoch darf die Spinanfälligkeit nicht unterschätzt werden. Einfach nur hinhalten geht leider nicht.

Der Schuss geht mit dem Tibhar Evolution EL-P sehr präzise und mit guter Durchschlagskraft. Für einen Medium-Belag ist das bemerkenswert. In der Ballonabwehr besitzen die Bälle eine gute Länge. Für Gegenangriffe ist natürlich auch genügend Tempo, Spin und Power vorhanden.

Fazit zum Tibhar Evolution EL-P

Tibhar Evolution EL-P

Der Evolution EL-P ist ein sehr direkter und zugleich einer anspruchsvollsten Medium-Belag auf dem Markt. Die enorme Spinfreudigkeit des Obergummis, kombinert mit dem direkten Spielgefühl, sorgt für viel Power, sowohl am Tisch, als auch aus der Halbdistanz.

Für Spieler interessant, die die Power und Dynamik des MX-P schätzen, aber auch Optionen für das variable Topspinspiel suchen. Zudem würde ich den Belag als Vorstufe zu den harten Topbelägen der verschiedenen Tischtennismarken ansehen. Wer sich einen Tibhar Evolution EL-P anschafft, sollte über eine stabile Technik verfügen und ein mittlleres bis hohes Trainingspensum an den Tag legen. Für Anfänger ist der Belag nicht geeignet.

Gespannt bin ich nun noch auf die weiteren Tests mit den Evolution Belägen und dem Plastikball. Als krönender Abschluss wird der Tibhar Evolution MX-P50 und der aktualisierte Vergleichstest folgen.

Tibhar Evolution EL-P
89 / 100 TT-SPIN
44,90€Preis
MediumHärte
TensorTechnologie
OFF-/OFFEignung
Pros

✓ Dynamik

✓ Sehr gute Rotationsentwicklung

✓ Variabler, gefährlicher Topspin

✓ Direktes Spielgefühl
Cons

✗ Spinanfällig

✗ Gewöhnungsbedürftig

✗ Hoher Katapult im passiven Spiel
Zusammenfassung
Der Tibhar Evolution EL-P ist ein einzigartiger Tischtennis Belag, der sehr große Stärken aufweist und als Medium-Belag mit den TOP-Belägen mithalten kann. Dies erfordert allerdings auch eine gewisse Eingewöhnungszeit, um das Potential voll ausschöpfen zu können.
Spieleigenschaften92
Qualität/Haltbarkeit87
Preis-Leistungsverhältnis88

8 Gedanken zu “Tibhar Evolution EL-P”

    • Hallo Andreas,

      du meinst den normalen Hexer?

      In dem Fall kann ich sagen, dass der Hexer sich doch deutlich vom EL-P unterscheidet. Der Hexer ist ein rotationsreiches Belag, der im passiven Spiel relativ wenig Katapult besitzt und im aktiven Spiel eine sehr gute Dynamik aufbaut und mit einer hohen Ballflugkurve daherkommt. Der Schwamm ist auch härter, während das Obergummi flexibler ist.
      Ich denke für den reinen Topspinspieler ist der Hexer die bessere Alternative. Der EL-P ist eher für Spieler interessant, die einen Medium-Belag mit hartem Obergummi suchen, der aber auch mit der Power eines harten Belags daher kommt.
      Hoffe das hilft dir bei der Einordnung. Vielleicht ist der EL-S besser mit dem Hexer zu vergleichen, die zu erwartenden Spieleigenschaften würden dafür sprechen, aber dazu muss ich diesen erst einmal selbst testen.

      Gruß,

      Marcel

  1. Hi Marcel,

    herzlichen danke für die Information! Ich hab mein Spiel schon sehr auf das VH-Topspinspiel ausgerichtet. Der Hexer ist schon ein richtig guter Belag für meine Spielweise.

    Sonnigen Tag noch!

    Andreas

  2. Hallo Marcel,

    spiele aufgrund deiner Empfehlung auf der Vorhand derzeit einen EL-P in Max. Für meine Bewegung einer der besten Beläge den ich je spielte. Mit gefällt die Ballflugkurve sehr gut. Ich würde gar nicht meinen, dass die so sehr flach ist – kommt halt immer darauf an was man gewöhnt ist und wie die eigene Technik ist. Ich habe nun meine Technik ein wenig geändert, sodass ich den Ball jetzt einfach mit mehr Power treffe als früher. Wenn ich nun beim EL-P voll drauf geh, dann passt’s irgendwie nicht. Wenn ich leichter drauf geh, dann merke ich richtig den Katapult und den Spinbogen den der EL-P quasi von alleine produziert. Ich glaube der EL-P ist mir nun ein wenig zu weich, ansonsten wäre er MEIN Belag.

    Fällt dir dazu was ein? Wichtig ist mir, dass die Ballflugkurze in etwa so bleibt. Der Ball sollte eher gerade wegstarten und sich dann senken.

    Vielen Dank und Gruß
    Thomas

    • Hallo Thomas,

      als Kandidaten kommen der Omega VII Pro, Aurus Prime, Donic Bluestorm Z1 oder der Vega Tour in Frage.

      Letzter besitzt einen minimal härteren Schwamm, spielt sich sehr direkt, könnte aber auch schon zu weich sein.
      Ansonsten sind die obigen Beläge, allen voran der Omega VII Pro und der Aurus Prime, richtig interessante Kandidaten für deine Anforderungen. Es könnte aber sein, dass du eine Stufe unter Max. bleiben musst, da die genannten Beläge doch schneller sind als der EL-P.

      Im einzelnen ließt du dir am besten die Testberichte durch. Konkrete Rückfragen kannst du gerne stellen 😉

      Gruß,
      Marcel

Schreibe einen Kommentar