Tibhar Evolution EL-S

Tibhar Evolution EL-S und Tibhar Evolution FX-S mit VerpackungGefühlt eine halbe Ewigkeit haben wir auf die neuen Tibhar Evolution Beläge warten müssen. In den letzten Jahren sind fast alle Neuheiten schon im April über die Ladentheke gewandert. Nicht so dieses Jahr. Wohl der am meisten erwartete Belag seit dem Butterfly Bryce Highspeed ist nun der Tibhar Evolution EL-S.

Die Gründe hierfür sind eigentlich ganz simpel. Der Tibhar Evolution MX-P ist und war eine große Revolution. Auch viele Weltklassespieler haben zumindest einige Zeit auf diesen Belag vertraut. Leider hat „das Beast“ auch einige Schwächen in den Spieleigenschaften. Vor allem die sanfte, rotationsreiche Eröffnung auf Unterschnitt ist vom Timing her sehr schwierig. Damit fällt der MX-P schonmal durch das Raster derer Spieler, die nicht jeden Tag in der Tischtennishalle stehen.

Hinzu kommt, dass der weichere Tibhar Evolution EL-P ein ganz spezieller Belag ist. Anders als der MX-P oder FX-P wurde ein härteres, direkteres Obergummi verwendet, wodurch die Ballflugkurve im Topspinspiel extrem flach ausfällt, was wiederum ein hohes Fehlerpotential nach sich zieht. Wer aber direkt am Tisch den Ball trifft, der kommt voll auf seine Kosten.

Eine weitere Möglichkeit wäre es einen Tibhar Evolution FX-P Belag zu nehmen. Dieser ist, gemessen an einem Softbelag, extrem schnell und gefährlich. Allerdings fehlt dem modernen Topspinspieler die letzte Durchschlagskraft.

Tibhar Evolution BelagreiheNach einiger Zeit ist dann der Tibhar Evolution MX-S auf den Markt gebracht worden. Setzten die bisherigen Beläge MX-P, EL-P und FX-P ein deutliches Ausrufezeichen, was Speed und Power angeht, so wurde der MX-S vollkommen auf Rotation getrimmt. Mit seinem sehr harten Schwamm und dem weichen Obergummi haben alle Schläge nun eine perfekte Ballankopplung im Spinspiel, wodurch  mehr Rotation in extremen Situationen auf die Platte gebracht werden kann. Der Haken ist, und das habe ich von einigen Spielern gehört, dass so harte Schwämme zu hohe Anforderungen an den eigenen Armzug haben. Um einen MX-S zu aktivieren, muss sehr viel eigener Armzug und Körpereinsatz ins Spiel kommen. Und mal ehrlich, wie viele Tischtennisspieler sind denn Modellathleten? Auch wurde das weiche Obergummi bemängelt, das nicht allen Spielern zusagt.

Der Tibhar Evolution EL-S als Antwort

Tibhar Evolution EL-S und FX-S COverMit dem Tibhar Evolution EL-S ist nun ein Belag erschienen, der eine perfekte Mischung aus den besten Spieleigenschaften der bisherigen Evos darstellen soll. Das Obergummi ist komplett neu aufgelegt worden und soll Rotation und Power vereinen. Die Schwammhärte bewegt sich zwischen EL-P und MX-P. Daher ist der EL-S kein Mediumbelag, aber auch kein harter Belag, sondern liegt genau dazwischen (ca. 46°). Damit sollen alle Spieler angesprochen werden, denen die Beläge MX-S und MX-P zu schnell waren, aber der EL-P zu langsam. Es soll mehr Rotation vorhanden sein, als bei der P-Reihe.

Technische Eigenschaften des Tibhar Evolution EL-S

Tibhar Evolution EL-S WerteangabenNach dem Auspacken habe ich sogleich den neuen Belag begutachtet. Dieser besitzt einen gewohnt grobporigen Schwamm und ein sehr griffiges, robustes Obergummi. Die Gesamthärte würde ich im medium-hart-Bereich einordnen. Die Noppenstruktur ist mittellang und durchschnittlich breit. Das Gewicht des Tibhar Evolution EL-S (schwarz 1,9~2,0) beträgt mit Verpackung 109g, ungeschnitten 71g und geschnitten 47g. Nach meinen Informationen habe ich einen absolut durchnittlichen EL-S vorliegen.

Spieleigenschaften des Tibhar Evolution EL-S

Mit der Vorfreude eines 5-jährigen kurz vor Weihnachten habe ich angefangen mich einzuspielen. Der Tibhar Evolution EL-S besitzt beim Ausführen der Grundschläge ein hohes Tempo. Der Katapult ist auch vorhanden, was aufgrund des starken Werktunings kein Wunder ist.

Der Topspin und die Ballflugkurve

Tibhar Evolution EL-S Belag und CoverDie ersten Topspins gelingen intuitiv und mit einer sehr guten Rotation ausgestattet. Die Ballflugkurve ist relativ hoch mit einem schönen Spinbogen versehen. Solche Beläge spiele ich immer sehr gerne. Eine große Stärke des Tibhar Evolution EL-S ist die Topspineröffnung. Es kann eine enorme Rotation in die Bälle gebracht werden, die die Gegner zu vielen Blockfehlern zwingt. Der Druck, der dabei in Tischnähe erzeugt werden kann, ist außerordentlich gut. Irgendwie erinnert mich der Tibhar Evolution EL-S dabei gleich an den Tenergy 05, wenngleich die Mischung aus Rotation und Tempo den EL-S ausgeglichener macht. Ganz so extrem hoch ist die Ballflugkurve auch nicht, aber wesentlich einfacher zu produzieren.

Das Halbdistanzspiel mit dem EL-S

Tibhar Evolution EL-S Noppenstruktur 2Aus der Halbdistanz erzeugt der Tibhar Evolution EL-S eine sehr gute Spindynamik. In Topspin-Topspinduellen liegt eine weitere Stärke des Belags. Ähnlich wie beim MX-S besteht eine optimale Ballankopplung im Spinspiel, wodurch sehr exakt und rotationsreich agiert werden kann. Gegentopspins aus der Kurz- bis Mitteldistanz sind sehr zu empfehlen. Der EL-S besitzt nicht die letzte Durchschlagskraft eines MX-P, wenngleich die Power des Belags außerordentlich gut ist. Harte Endschläge können problemlos und sicher gespielt werden. Durch den Tibhar Evolution EL-S Obergummietwas höheren Spinbogen muss etwas flacher nach vorne gezogen werden, dann schlagen die Bälle knallhart auf der anderen Plattenseite ein. Im Rotationsvergleich besitzt der MX-S noch mehr Spinpotential, wenngleich dieses bei nur wenigen Schlägen und mit sehr viel eigener Energie erreicht werden kann. Im Eröffnungstopspin kann meiner Meinung nach mehr Rotation mit dem EL-S erzeugt werden. Die meisten Spieler werden mir dabei auch zustimmen. Ist der Tenergy 05 für das Spinspiel die erste Wahl bei Butterfly, so heißt die Antwort von Tibhar der EL-S. Es gab und gibt immer stimmen, die sich einen minimal weicheren und angenehmeren T05 gewünscht haben. Daran gemessen ist der EL-S schon sehr nahe daran.

Aufschlag, Rückschlag, Block und Schuss

Tibhar Evolution EL-S und FX-S NoppenstrukturIm Aufschlagspiel kann eine enorme Rotation erzeugt werden. Das Obergummi ist hierbei sehr griffig und lässt sowohl einfache als auch komplizierte Aufschlagtechniken zu. Im Rückschlagspiel nimmt der Belag eine gute Menge Rotation an, was nicht sonderlich überrascht. Es kann sowohl sehr variantenreich und spinnig über dem Tisch eröffnet werden, beispielsweise der Bananenflip, aber auch sehr hart und direkt geflippt werden. Das kurze Ablegen ist ohne Probleme möglich, bei entsprechender Antizipation des gegnerischen Spins. Mir gefällt auch, dass die Länge im Rückschlag gut steuerbar ist.

Tibhar Evolution EL-S SchwammIm passiven Blockspiel sehe ich die einzige Schwäche des Tibhar Evolution EL-S. Aber mit einem medium-harten Belag sollte zumindest ein aktiver Spinblock gespielt werden. Aktive Blockbälle gehen ganz gut, wobei auch dies keine Paradedisziplin ist.

Im Schussspiel gefällt mir des EL-S wahnsinnig gut. Dieser ist präzise, hat jede Menge Power und Geschwindigkeit und es kann immer auch ein gefährlicher Sidespinschuss gespielt werden. In der Ballonabwehr kann man die Bälle gut steuern, wobei ich nicht die rotationslosen hohen Bälle spielen würde, sondern immer mit etwas Topspin, was es für die Gegner sehr gefährlich macht. Auch aus der Defensive kann ich mich gut und mit viel Power befreien und Gegenangriffe ansetzen.

Tibhar Evolution Vergleich

#NAMERATINGPreisEinzelbewertungLINK
1

Tibhar Evolution EL-S

92.33
Testbericht lesen

44,90€

Spieleigenschaften
96
Qualität/Haltbarkeit
88
Preis-Leistungsverhältnis
93
Jetzt bestellen
2

Tibhar Evolution EL-P

89.00
Testbericht lesen

44,90€

Spieleigenschaften
92
Qualität/Haltbarkeit
87
Preis-Leistungsverhältnis
88
Jetzt bestellen
3

Tibhar Evolution FX-S

89.00
Testbericht lesen

44,90€

Spieleigenschaften
91
Qualität/Haltbarkeit
88
Preis-Leistungsverhältnis
88
Jetzt bestellen
4

Tibhar Evolution MX-S

89.00
Testbericht lesen

44,90€

Spieleigenschaften
93
Qualität/Haltbarkeit
86
Preis-Leistungsverhältnis
88
Jetzt bestellen
5

Tibhar Evolution MX-P

87.67
Testbericht lesen

44,90€

Spieleigenschaften
91
Qualität/Haltbarkeit
85
Preis-Leistungsverhältnis
87
Jetzt bestellen
6

Tibhar Evolution FX-P

87.33
Testbericht lesen

44,90€

Spieleigenschaften
90
Qualität/Haltbarkeit
85
Preis-Leistungsverhältnis
87
Jetzt bestellen

Fazit zum Tibhar Evolution EL-S

Tibhar Evolution EL-S mit VerpackungZum ersten mal nach langer Zeit hat mich ein Belag komplett überzeugt. Dies liegt auch daran, dass ich rotationsstarke Beläge mit einer hohen Ballflugkurve bevorzuge. Gegenüber der ersten ESN Generation nach Tenergy, wie zb. Tibhar Genius, spielt sich der Tibhar Evolution EL-S noch moderner und mit mehr Power versehen.

Die große Stärke des Belags liegt in der Topspineröffnung. In jeglicher Art von Spinspiel hat mit der EL-S komplett überzeugt. Das einzige Manko ist das passive, geradlinige Spiel, welches ein moderner Topspinangreifer sowieso kaum spielt.

Für mich ist der Tibhar Evolution EL-S die etwas angenehmere Alternative zum Tenergy 05 und auch der erste Belag, der nicht nur eine T05 Alternative darstellt, sondern ein absoluter Ersatz sein kann. Die anderen T05 Alternativen wie Vega Pro, Baracuda oder Genius haben gegenüber dem EL-S das nachsehen.

Jeglicher Topspinspieler wird mit dem EL-S eine extrem gute Alternative finden. Dieser setzt ein zumindest mittleres Spielniveau voraus, also nicht ganz so anspruchsvoll wie MX-P oder MX-S. Das Trainingspensum sollte 2-3mal pro Woche betragen.

Durch all diese Eigenschaften spricht der Tibhar Evolution EL-S wohl die meisten Tischtennisspieler an. Sowohl in unteren Klassen mit einer niedrigen Schwammstärke versehen, als auch im Semi-Profibereich, wird der Belag gut ankommen und viele Anhänger finden. Bei mir ersetzt der EL-S meinen T05 auf der Vorhand.

Gespannt bin ich nun auch auf den Vergleich zum Tibhar Evolution FX-S.

Habt ihr Fragen über Vergleiche zu anderen Belägen, Spieleigenschaften oder ähnliches? Dann nur los, kommentiert diesen Beitrag 😉

Tibhar Evolution EL-S

44,90€
Tibhar Evolution EL-S
9.2

Spieleigenschaften

10/10

Qualität/Haltbarkeit

9/10

Preis-Leistungsverhältnis

9/10

Pros

  • Eröffnungstopspin
  • Maximaler Spin
  • Perfekte Ballankopplung
  • Gegentopspin
  • Ausgeglichene Angriffseigenschaften

Cons

  • Passives Blockspiel
%d Bloggern gefällt das: