Gewo Hype EL Pro 47.5

Am längsten im Test hatte ich den Gewo Hype EL Pro 47.5, was ich im vorherein nicht erwartet hatte.

Technische Eigenschaften des Gewo Hype EL Pro 47.5

Der Belag ist mit einem 47,5 Grad medium-harten Schwamm ausgestattet. Die Poren sind nicht enorm groß. Das Obergummi ist nicht so hart wie eines Rakza X oder Aurus, aber auch nicht so weich wie die Obergummis vieler neuer Beläge. Die Noppenstrukur ist kurz bis mittellang, bei mittlerem Abstand und mittlerer Breite. Insgesamt ist das Anschlaggefühl zwischen medium und hart.

Mein Exemplar (schwarz 2,1mm) wog 68g ungeschnitten und 48 geschnitten. Also ganz normales ESN Gewicht.

Spieleigenschaften des Gewo Hype EL Pro 47.5

Gewo Hype EL Pro 47.5
Gewo Hype EL Pro 47.5

Der Gewo Hype EL Pro 47.5 besitzt ein hohes Grundtempo, allerdings nicht das höchste. Die Flugkurve ist relativ hoch, verglichen zu anderen neueren Belägen, aber nicht so hoch wie der eines Tenergy 05, Genius oder Baracuda, wenngleich nicht so weit entfernt. Das Topspinspiel geht sehr einfach von der Hand, mit viel Spin und Power. Das Spinlevel würde ich im oberen drittel des Belagspektrums einordnen. Was mir gefällt, ist die Möglichkeit, sowohl ein spinreiches, als auch sehr schnelles Angriffsspiel aufzuziehen. Der Belag ist nicht nur auf das Spinspiel oder das Powertopspinspiel limitiert.

Am besten funktioniert der Gewo Hype EL Pro 47.5 aus der Kurz- und Mitteldistanz. Ich konnte in diesem Bereich die Gegner mit schnellen als auch spinreichen Topspins zu vielen Fehlern zwingen. In der Halbdistanz zeigt sich auch das relativ große Trefferfenster des Belags. Insgesamt konnte ich mich mit hoher Power im Gegentopspinduell behaupten. Das Obergummi war stets zuverlässig und exakt, es fand kein ungenaues Durchrutschen statt, was mir sehr gut gefiel.

Der Aufschlag war auch eine Stärke des Belags. Zwar konnte ich nicht die Spinspitze des Tenergy 05 erreichen, aber der Unterschied ist nicht sehr groß. Zudem war die Platzierung sehr einfach möglich. Rückschläge über dem Tisch gingen auch sehr variabel von der Hand. Der Gewo Hype EL Pro 47.5 lässt sowohl spinreiche Flips sowie harte Flipschüsse zu. Nicht jeder Belag besitzt dieses Einsatzspektrum. Das Legen und die länge im Schupf war sehr flexibel möglich. Der Belag besitzt bei langsamen Bällen diese typischen Eigenschaften sehr katapultarm und kontrolliert zu sein und gleichzeit zu explodieren, bei harten und schnellen Bällen.

Im Blockspiel zeigt sich, dass der Gewo Hype EL Pro 47.5 zwar ein anspruchvoller Belag ist, aber von der Spinanfälligkeit, gemessen an diesem Härtegrad, nicht so viele Probleme besitzt. Dennoch ist es, aufgrund des hohen Tempos wichtig, eher aktive Blockbälle zu setzen. Die Flugkurve ist auch hierbei mittelhoch bis hoch.

Was einfach von Hand ging, ist es, den Gegner von der Platte zu drängen und abzuschießen, was ich von einem schnellen Belag auch erwarte. Die Kontrolle, sowohl in der Ballonabwehr wie auch allgemein, gefällt mir sehr gut. Der Katapult setzt nur in dem Maße ein, wie ich selbst den Gewo Hype EL Pro 47.5 aktiviere.

Gewo Hype Vergleich

#NAMERATINGPreisEinzelbewertungLINK
1

Gewo Hype KR Pro 47.5

89.67
Testbericht lesen

47,90€

Spieleigenschaften
92
Qualität/Haltbarkeit
88
Preis-Leistungsverhältnis
89
Jetzt bestellen
2

Gewo Hype XT Pro 50.0

88.67
Testbericht lesen

47,90€

Spieleigenschaften
91
Qualität/Haltbarkeit
87
Preis-Leistungsverhältnis
88
Jetzt bestellen
3

Gewo Hype XT Pro 40.0

87.67
Testbericht lesen

47,90€

Spieleigenschaften
89
Qualität/Haltbarkeit
87
Preis-Leistungsverhältnis
87
Jetzt bestellen
4

Gewo Hype EL Pro 47.5

87.33
Testbericht lesen

46,90€

Spieleigenschaften
90
Qualität/Haltbarkeit
87
Preis-Leistungsverhältnis
85
Jetzt bestellen

Fazit zum Gewo Hype EL Pro 47.5

Der Gewo Hype EL Pro 47.5 ist ein sehr guter, ausgeglichener und spinreicher Angriffsbelag. Dabei ist dieser nicht nur speziell für das Powertopspinspiel oder für das langsame Topspinspiel ausgerichtet, sondern vereint beide Eigenschaften ganz gut.

Der Belag ist nicht so schnell, wie ein Tibhar Evolution MX-P oder Donic Bluefire M1, aber auch nicht so „langsam“ wie ein Tenergy 05 oder Genius. Er liegt exakt dazwischen. Und so einen Belag kann man sich nur wünschen, da sowohl Spin und Kurve, als auch Power und Tempo auf sehr hohem Niveau vorhanden sind.

Ich bin ganz ehrlich positiv überrascht von dem Gewo Hype EL Pro 47.5, da ich bisher Gewo als Belagmarke nicht so im Hinterkopf hatte. Ich kann den Hype EL Pro 47.5 uneingeschränkt für Topspinangreifer empfehlen, die sowohl Rotation als auch Power im Spiel brauchen. Mit 46,90€ ist der Belag zwar teuer, aber nicht total überteuert.

Gewo Hype EL Pro 47.5

46,90€
Gewo Hype EL Pro 47.5
8.7

Spieleigenschaften

9/10

Qualität/Haltbarkeit

9/10

Preis-Leistungsverhältnis

9/10

Pros

  • Sehr guter Spin
  • Variables Topspinspiel
  • viel Power
  • kein Durchrutschen beim Gegentopspin

Cons

  • Anspruchsvoll, nicht für Anfänger

11 Gedanken zu “Gewo Hype EL Pro 47.5

  1. Hallo Marco, Hallo Chris,

    der Gewo Hype EL Pro hat ein härteres Obergummi. Der Schwamm ist im Vergleich zum Evolution MX-S etwas weicher. Das Anschlaggefühl des MX-S ist durch den Schwamm dennoch direkter.
    Aus dem Evolution MX-S lässt sich etwas mehr heraus kitzeln, was Spin und Tempo/Power betrifft. Dafür spielt sich der Hype EL Pro 47.5 gutmütiger und ist variabler einsetzbar.

    Hoffe das hilft etwas weiter 🙂

    Gruß,

    Marcel

  2. Hallo interessanter Testberich,

    Kannst du den Gewo mit dem Vega Pro vergleichen.Ich suche eine
    dynamischere Alternative.Insbesondere interessiert mich der Vergleich in Punkto Rotation, Tempo und Flugkurve.

    • Hallo Jonas,

      der Vega Pro besitzt ja eigentlich eine große Rotationsdynamik mit schneller und hoher, gebogener Flugkurve.
      Wenn du aber im direkten Spiel mehr Dynamik suchst, dann ist der Gewo Hype EL Pro 47.5 einen Test Wert. Spin ist minimal weniger, Kurve flacher als vom Vega Pro. Tempo ist mehr, wenn Bälle hart und direkt getroffen werden.
      Die Frage ist auch wie viel mehr Dynamik und Power du suchst. Wie im Test oben beschrieben, hat der Hype EL Pro mehr Dynamik als die rotationsmaximierten Beläge wie Tenergy 05, Genius oder eben Vega Pro, aber weniger als Evolution MX-S , MX-P oder Bluefire M1.

      Gruß,

      Marcel

  3. Hello, first of all, I really love your blog, this is my number one place for equipment information!

    I am a developing attacking player still working on a solid technique and was thinking about trying Hype EL 40 on my forehand but I have given up on it since you labeled it as „Demanding, not for beginners“.

    So, I am wondering which newer generation rubbers would you recommend that are not overly demanding and are easier to use and forgive some mistakes?

    I have read all your reviews and stats on tabletennisdb and have a short list of TSP Regalis Red, Acuda Blue P2, Maxxx p and Gewo Nanoflex FT40.

    Would those rubbers be ok choices, anything else?

    Oh, I would be using them on all+ wood like Avalox V1 or Stiga allround evolution

    I really appreciate your help, all the best.

    • Hi Barfly,

      I´m happy, because you like my blog 🙂

      Regarding your request, as you describe yourself as a developing player, I would suggest rubbers with Soft or Medium-Soft Sponges. Then you have more control in general. But on the other hand these rubbers should give you all the opportunities for all techniques.

      I think your list of rubbers is good. But I would add a rubber, which is a little bit longer on the market, that came to my mind: andro Hexer Duro. I like this rubber and recommend it frequently, because of its universial skills. You can play a modern topspin play, spin is good, speed is good, blocking is easy and control is very good.

      So pick one of your short list, Regalis Red or Maxxx P I think are good rubbers, or Hexer Duro. And let me know how it will work 😉

      Best regards,

      Marcel

  4. Hi Marcel,

    lässt sich der Hype EL Pro 47.5 zwischen Hexer und Fastarc G1 einordnen, was Härte des OG und Power betrifft? Ich suche derzeit nämlich einen neuen RH Belag, der mir mehr Durchschlagskraft als der Hexer bietet, sich aber nicht ganz so hart und anspruchsvoll wie der G1 spielen lässt. Wäre der Gewo Belag dahingehend einen Test wert?

    • Hallo Tommy,

      vom reinen Poweraspekt würde ich dem zustimmen. Der Hype EL Pro hat allerdings eine nicht ganz so hohe Ballflugkurve wie die beiden Vergleichsbeläge.
      Und ja, auch die Härte des Obergummis bewegt sich zwischen dem weichen Hexer-Obergummi und dem sehr straffen Obergummi des Fastarc G-1.

      Gruß,
      Marcel

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: