Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
Allgemeines
andro
andro Beläge
Anfängertipps
Ausgenoppt
Bormi´s Blog
Butterfly
Butterfly Bälle
Butterfly Beläge
Butterfly Hölzer
Butterfly Roboter
Butterfly Tischtennisschläger
China FKE Beläge
Donic
Donic Beläge
Donic Hölzer
Donic Roboter
Ernährung
Fitness & Sport
Fitness Training
Japan FKE Beläge
JOOLA
JOOLA Beläge
Klassikerbeläge
Klassische Tischtennishölzer (Vollhölzer)
Kolumne
Nittaku
Nittaku Beläge
Produkt-News
Spring Sponge Beläge
Stiga
Stiga Beläge
Tensorbeläge
Testberichte
Tibhar
Tibhar Bälle
Tibhar Beläge
Tibhar Hölzer
Tibhar Roboter
Tischtennis Beläge
Tischtennis Hölzer
Tischtennis Marken
Tischtennis Material
Tischtennis News
Tischtennis Roboter
Tischtennis Vergleichstests
Tischtennis Videos
Tischtennisbälle
Tischtennishölzer mit Faserverstärkung
Tischtennisplatte
Tischtennisschläger
Vergleichstests
Webseiten-Report
Xiom
Xiom Beläge
Xiom Hölzer
Yasaka
Yasaka Beläge

Sauer&Tröger Secret Flow Chop

Bevor ich wieder schnelleres Spielmaterial teste bzw. die Testberichte von anderen Belägen zu Ende schreibe, möchte ich noch meine Erfahrungen mit dem Sauer&Tröger Secret Flow Chop teilen.

Secret Flow Chop Cover
Secret Flow Chop Cover

Zum ersten mal ist mir die Marke Sauer&Tröger (oder kurz S&T) in einem Punktspiel begegnet. Der Gegner hatte damals die lange Noppe S&T Hellfire auf der Rückhand. Ich habe das Spiel zwar gewonnen, jedoch war ich von der Gefährlichkeit des Noppenbelags sehr angetan und erstaunt, dass auch nicht manipulierte, griffige lange Noppen einen Spieler vor große Probleme stellen können.

Im Zuge dieser Begebenheit habe ich die Neuigkeiten der Marke Sauer&Tröger mit Aufmerksamkeit verfolgt. Obwohl ich ja kein Abwehrspieler bin, war ich aber überzeugt, dass ich noch dem einen oder anderen Schläger dieser Marke in Wettkämpfen begegnen werde.

Nun habe ich beschlossen den ersten normalen Belag von S&T zu testen. Mein Exemplar des Secret Flow Chop (rot 2,1) wog ungeschnitten 62 und geschnitten 42g. Das Obergummi wirkt sehr griffig. Darunter liegt ein klassischer Medium-Schwamm.

Spieleigenschaften des Sauer&Tröger Secret Flow Chop

Wie zu erwarten ist der Secret Flow Chop ein sehr langsamer Belag. Durch das geringe Grundtempo musste ich meine Konterballbewegung etwas aktiver gestalten. Der Belag ist sehr griffig, was es ermöglicht, sehr sichere und rotationsreiche Topspins zu spielen. Die Spinkurve ist relativ flach, aber hoch genug, um ebenso schnelle Topspins zu ziehen. Schnell in Relation zu den Möglichkeiten des Belags. Die Eröffnung auf Unterschnitt geht mühelos und ist eine der Stärken des Belags. Für das Topspin-Topspin-Duell ist der Secret Flow Chop weniger zu gebrauchen. 

Dafür lassen sich sehr flache, rotationsreiche Unterschnitt-Abwehrbälle spielen. Das Spinpotential ist dabei enorm. Für mich als „Hobbyabwehrer“ lässt sich der S&T Secret Flow Chop sehr gut kontrollieren. Das ist die Stärke des Belags. Besonders harte Schüsse können sehr gut abgefangen werden, ohne einen zu hohen Rückschlag zu verursachen. Als ich gegen den S&T Secret Flow Chop als Angreifer agierte, musste ich sehr viel auf Rotation die Bälle anziehen, da durch die flache Flugbahn und dem extremen Spin ein harter Topspin kaum möglich war. Die Geschwindigkeit liegt beim Abwehren zwischen einem Butterfly Tackiness C, welcher etwas weicher ist, und einem Butterfly Tackiness D, der noch direkter zu spielen ist.

Weiterhin gehen Schnittbälle sehr präzise und spinmaximiert. Beim Aufschlag konnte ich keine Unterschiede zum Tenergy 05 bemerken, was den Spin betrifft. Die Technik muss dennoch insofern angepasst werden, da der Secret Flow Chop langsamer ist und daher die Bälle voller getroffen werden müssen, um die entsprechende Länge in den Aufschlag zu bekommen.

Der Unterschnitt-Rückschlag kann sehr giftig und flach gestaltet werden. Mir, einem typischen Angreifer, gefällt der Secret Flow dabei besser, als einem Tackiness C, welcher einfach zu weich ist. Das Legen sowie der Spinflip bzw. Bananenflip über dem Tisch geht problemlos und auch mit einer gewissen Gefährlichkeit.

Im Blockspiel muss aufgrund des sehr griffigen Obergummis der Schläger sehr geschlossen gehalten werden. Auch eine aktive Bewegung schadet nicht, um den Gegner mit einem Schlag nahe an die Grundlinie unter Druck zu setzen. Die Stärke des Belags liegt aber eindeutig im tangetialen Spinspiel.

Der Schuss geht sehr sicher. Allerdings muss sehr viel Kraft aufgewendet werden, da kaum Katapult oder Tempo vorhanden sind. Die Ballonabwehr hingegen geht extrem sicher. Der Belag greift den Ball sehr gut, sodass sich die hohen Bogenlampen sehr präzise kontrollieren lassen. Einfach nur hinhalten geht aber nicht, da ansonsten der Ball verhungert.

Fazit zum Sauer&Tröger Secret Flow Chop

Alles in allem bin ich sehr beeindruckt vom Secret Flow Chop. Der Belag ist spinmaximiert und sehr sicher. Das Tempo ist moderat für den Typus Abwehr-Allroundbelag. Besonders aus der Abwehr, wofür der Belag ja konzipiert ist, lassen sich richtig gefährliche und flache Unterschnittbälle spielen. Wer einen spinmaximierten und kontrollierten Allround-Abwehrbelag sucht und dabei nicht viel Geld ausgeben möchte (UVP 29,90), wird mit dem Secret Flow Chop fündig. Für mich mehr als eine Alternative zu den Platzhirschen Tackiness und den vielen Chinabelägen.

Sauer&Tröger Secret Flow Chop
TT-SPIN RATING
Bewertung 8.7
PROS
CONS
Tempo 78%
Spin 92%
Kontrolle 94%
Haltbarkeit 92%
Gewicht 90%
Gesamteindruck 87%
Weitere Infos & Bestellmöglichkeit auf
Affiliate-Werbelink*
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Das könnte dich auch interessieren