Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
Allgemeines
andro
andro Beläge
Anfängertipps
Ausgenoppt
Bormi´s Blog
Butterfly
Butterfly Bälle
Butterfly Beläge
Butterfly Hölzer
Butterfly Roboter
Butterfly Tischtennisschläger
China FKE Beläge
Donic
Donic Beläge
Ernährung
Fitness & Sport
Fitness Training
Japan FKE Beläge
JOOLA
JOOLA Beläge
Klassikerbeläge
Klassische Tischtennishölzer (Vollhölzer)
Kolumne
Produkt-News
Spring Sponge Beläge
Stiga
Stiga Beläge
Tensorbeläge
Testberichte
Tibhar
Tibhar Beläge
Tischtennis Beläge
Tischtennis Hölzer
Tischtennis Marken
Tischtennis Material
Tischtennis News
Tischtennis Roboter
Tischtennis Vergleichstests
Tischtennis Videos
Tischtennisbälle
Tischtennishölzer mit Faserverstärkung
Tischtennisplatte
Tischtennisschläger
Vergleichstests
Webseiten-Report
Xiom
Xiom Beläge
andro Hexer Grip

andro Hexer Grip

Mit dem andro Hexer Grip ist ein katapultstarker Medium-Belag auf dem Markt, der die Hexer Serie sehr gut ergänzt. Als weichere Version des Hexer Powergrip steht das Ballgefühl noch mehr im Vordergrund.

Der Belag erinnert von seiner Vita her stark an den andro Rasant bzw. andro Rasant Grip. Durch den technologischen Fortschritt kann das auch als Upgrade verstanden werden. Der HG entspricht mehr einer Alternative für die nicht mehr erhältlichen Rasant-Beläge als eigentlichen Nachfolger, die Rasanter Belagserie.

Weitere Infos & Bestellmöglichkeit auf
Affiliate-Werbelink*
Details zum andro Hexer Grip
TT-SPIN Bewertung
Tempo 88%
Spin 91%
Kontrolle 89%
Haltbarkeit 87%
Gewicht 86%
Gesamteindruck 88%
BEWERTUNG VON TT-SPIN88/100
TT-Shop Tischtennisschläger3
Affiliate-Werbelink*
andro Hexer Grip Test

andro Hexer Grip Test

Da mich bereits der andro Hexer Powergrip überzeugen konnte, freue ich mich nun sehr darauf, dem andro Hexer Grip einen Test widmen zu können. 

Die Hexer Belagreihe konnte sich seit über 10 Jahren am Markt etablieren. Die Grundlage des Erfolgs legte der andro Hexer im Jahr 2009. Als gute Alternative zum Butterfly Tenergy 05 konkurriert der Belag bis heute mit dem Tibhar Genius oder dem Donic Baracuda.

Was die Hexer-Serie im Vergleich auszeichnet, ist der verstärkte Katapulteffekt. Tensoren von andro allgemein sind stets sehr auf Katapult ausgelegt. 

Was mich besonders an diesem Test interessiert, ist, welche Fortschritte mit dem HG im Vergleich gemacht werden konnten. Zudem ist es immer wichtig die Alternativen auszumachen, um sagen zu können, wer unbedingt einen Test machen sollte. 

andro Rasant Grip Noppen Schwamm

Technische Eigenschaften des andro Hexer Grip

Wie bei allen modernen andro Belägen sticht der knallgrüne Schwamm direkt ins Auge. Darauf ist ein sehr griffiges, mittelhartes, aber elastisches Obergummi verklebt worden.

Der Schwamm ist mittelporig und sehr elastisch. Beim starken Zusammendrücken fällt der Medium Schwamm gut ins Gewicht. Man kann schon annehmen, dass sich der Belag nicht zu weich spielen wird.

In der Verpackung wiegt der Belag 100,95g. Die ungeschnittene, schwarze Testversion mit 2,1mm Schwamm 68,71g auf die Waage. Geschnitten verbleiben 46,30g auf dem Schläger.

andro Rasant Grip Obergummi

Spieleigenschaften des andro Hexer Grip

Vom ersten Schlag an wirkt der andro Hexer Grip sehr lebendig. Der hohe Eigenkatapult kommt direkt beim Ballkontakt durch. Einzig bremsend wirkt der Belag, wenn das griffige Obergummi bei tangentialeren Schlägen ins Spiel kommt. Das Grundtempo des Belags ist mittelhoch bis hoch. Insgesamt wirkt dieser wie ein reinrassiger, moderner Medium-Tensor.

andro Rasant Grip Belag

Topspin, Dynamik & Präzsion

Bei weichen Eröffnungsspins ist der andro Hexer Grip voll in seinem Element. Es kann jede Menge Spin auf die Platte gebracht werden. Durch den gut hörbaren Sound und der ausgezeichneten Ballrückmeldung wirkt jeder Schlag einfach spielbar.

Bei schnelleren Topspins flacht die Ballflugkurve etwas aus, was der hohen Dynamik geschuldet ist. Durch die enorme Ballbeschleunigung kann ein gutes Tempo erreicht werden. Im Grenzbereich, z.B. bei extremen Gegentopspins, wird leider klar, dass es sich nur um einen Mediumbelag handelt. 

Mir persönlich wirkt der andro Hexer Grip dann zu ungenau. Es ist diese merkwürdige Mischung aus dem unkontrolliert explodierenden Schwamm und dem sehr griffigen, den Ball stark greifenden, Obergummi, was für interessante Erkenntnisse sorgt. Zwei vermeintlich gleich ausgeführte Schläge kommen total unterschiedlich beim Gegner an. 

Wer eigentlich rein auf weiche Topspins abzielt und bei schnellen Ralleys sowiese wahllos sein Glück versucht, wird diesen Umstand sogar als positiv empfinden. Wer aber wie ich schon unzufrieden wird, wenn die Schläge nicht so kommen wie geplant, wird den Hexer Grip hassen.

andro Rasant Grip Schwamm

Halbdistanzspiel & Vergleiche

Aus der Halbdistanz kann mit dem andro Hexer Grip sehr gut agiert werden. Bei Gegentopspins kommen Spin und Dynamik gut zur Geltung. Der Ball wird sehr gut gegriffen und neutralisiert den gegnerischen Spin. Zusätzlich sorgt die Katapultunterstützung für ein hervorragendes Feedback.

Weiter weg vom Tisch spielt die diffuse Präzision weniger eine Rolle. Besonders bei Reaktionsschlägen und absoluten Notschlägen kann man immer mal einen geilen Schlag raushauen. Was das betrifft, finde ich den Begriff „Wundertüte“ gerechtfertigt. 

Im Vergleich zu anderen Belägen erinnert mich der Hexer Grip doch sehr an die Vita einiger Rasant Beläge. Ganz klar sehe ich den Belag als eine dynamische Weiterentwicklung zum Rasant Grip bzw. Rasant an. Hinzu kommen die sehr speziellen, unkonstanten Kracherschläge des Rasant Turbo

Weder unter den Hexer Belägen, noch bei den Rasanter Belägen kann ich eine gute Alternative finden. Daher macht einzig und allein der Vergleich zu den Rasants Sinn. 

andro Rasant Grip Noppenstruktur

Aufschlag & Rückschlag

Meine Aufschläge zeigten eine gute Spinentwicklung auf. Besonders mit viel Handgelenkeinsatz und einem sanftem Balltreffpunkt greift das Obergummi den Ball sehr gut. Der reaktive Belag muss aber gut dosiert werden, da ansonsten die Aufschläge zu lang werden.

Umstellungsprobleme hatte ich bei den Rückschlägen. Mal gelingt mir ein präziser Rückschlag, ein anderes mal fliegt der Ball gefühlt 10 Meter hinten raus oder unkontrolliert hoch. Das hat keinen großen Spaß gemacht.

Nach einiger Zeit habe ich den andro Hexer Grip die Arbeit machen lassen, anstatt krampfhaft so richtig aktiv den Ball steuern zu wollen. Und Voila, es hat nun überraschend gut funktioniert.

Besonders die aktiven Flips haben am Ende der Testphase gezündet. Ich konnte wirklich aus jeder Lage den Ballwechsel aktiv eröffnen. Der Bananenflip ist recht gut und durch den starken Katapult spielt der gegnerische Spin kaum eine Rolle, wenn ich aktiv was mache und früh dran bin. 

So frustriert wie ich auf der Vorhandseite mit dem Belag gespielt habe, seien es die unkontrollierten Angriffschläge oder die Platzierung bei Rückschlägen, so viel mehr Freude hatte ich am HG auf der Rückhand.

andro Rasant Grip Tischtennisbelag

Block, Schuss & Ballonabwehr

Das konnte ich am stärksten beim Rückhandblock sehen. Der andro Hexer Grip ist darin absolut top. Passive Blocks kommen konstant flach und sehr schnell beim Gegner wieder an. Aktiv kann ich jederzeit die Topspins der Gegner in alle Ecken wegdrücken. 

Dagegen hatte ich mit der Vorhand so manche Zweifel. Vielleicht liegt es daran, dass ich den Balltreffpunkt mit der Rückhand ganz anders gestalten konnte. Mit dem Vorhandblock konnte ich nie den richtigen Druckpunkt finden.

Im Schussspiel wirkt der andro Hexer Grip ganz gut. Mit hohem Tempo konnten sowohl Spinschläge, als auch frontal getroffene Schussbälle gut versenkt werden. Sehr viel Spaß macht zudem die Ballonabwehr. Der Belag besitzt eine gute Mischung aus Ballgefühl und Tempodynamik. Zudem ist jederzeit genug Power vorhanden, um den Ballwechsel zu übernehmen.

andro Rasant Grip Belagtest

Fazit zum andro Hexer Grip

Mit dem andro Hexer Grip ist ein sehr interessanter Medium-Belag auf dem Markt. Gerade dieses Segment wird momentan kaum bedient und es ist daher erfrischend, eine weitere Alternative zu aufzufinden.

Besonders für ehemalige Rasant bzw. Rasant Grip Spieler wird sich ein Test lohnen. Die erhöhte Dynamik und ähnlichen bis leicht verbesserten Spineigenschaften sind unverkennbar. Allgemein werden gerade Spieler angesprochen, die nach einer einzigartigen Mischung aus Spin und Katapult suchen.

Aus meiner Sicht eignet sich der HG am besten auf der Rückhandseite. Zudem werden viele Schwächen ausgeglichen und es ist jederzeit genug Tempo, Spin und Dynamik vorhanden, um den Ballwechsel zu übernehmen.

Schwierig finde ich den Belag dann, wenn viel Anspruch auf Präzision und Konstanz gelegt wird. Es ist auch eine große Eingewöhnungsphase notwendig, wenn bisher mit ganz anderem Material gespielt wurde.

Insgesamt zeigt der Hexer Grip Potential für Spieler aller Leistungsklassen. Besonders wenn eine starke Katapultunterstützung erwünscht ist.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Das könnte dich auch interessieren