Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
Allgemeines
andro
andro Beläge
Anfängertipps
Ausgenoppt
Bormi´s Blog
Butterfly
Butterfly Bälle
Butterfly Beläge
Butterfly Hölzer
Butterfly Roboter
Butterfly Tischtennisschläger
China FKE Beläge
Donic
Donic Beläge
Donic Hölzer
Donic Roboter
Ernährung
Fitness & Sport
Fitness Training
Japan FKE Beläge
JOOLA
JOOLA Beläge
Klassikerbeläge
Klassische Tischtennishölzer (Vollhölzer)
Kolumne
Nittaku
Nittaku Beläge
Produkt-News
Spring Sponge Beläge
Stiga
Stiga Beläge
Tensorbeläge
Testberichte
Tibhar
Tibhar Bälle
Tibhar Beläge
Tibhar Hölzer
Tibhar Roboter
Tischtennis Beläge
Tischtennis Hölzer
Tischtennis Marken
Tischtennis Material
Tischtennis News
Tischtennis Roboter
Tischtennis Vergleichstests
Tischtennis Videos
Tischtennisbälle
Tischtennishölzer mit Faserverstärkung
Tischtennisplatte
Tischtennisschläger
Vergleichstests
Webseiten-Report
Xiom
Xiom Beläge
Xiom Hölzer
Butterfly Tenergy 05 Hard

Butterfly Tenergy 05 Hard

Der Butterfly Tenergy 05 Hard soll dem Breitensportler eine Belagversion bieten, die den härteren Profibelägen nahe kommt. Aber auch Belagtuner, die die normale Version als zu weich empfinden, kommen auf ihre Kosten.

Grundsätzlich stellt der T05 Hard allerdings keine Neuerung dar. Das bekannte Obergummi wurde mit einem sehr harten Spring Sponge Schwamm kombiniert. Für ein aggressives Topspinspiel am Tisch eignet sich der Belag am besten.

Weitere Infos & Bestellmöglichkeit auf
Details zum Butterfly Tenergy 05 Hard
TT-SPIN Bewertung
Tempo 93%
Spin 92%
Kontrolle 76%
Haltbarkeit 91%
Gewicht 79%
Gesamteindruck 88%
BEWERTUNG VON TT-SPIN88/100
TT-Shop Tischtennisschläger3
Affiliate-Werbelink*
Butterfly Tenergy 05 Hard Test

Butterfly Tenergy 05 Hard Test

Vor wenigen Tagen hat Butterfly einen neuen Tenergy Belag angekündigt. Mit dem Butterfly Tenergy 05 Hard, der bereits neunten Tenergy-Belagversion, soll der Erfolg der vielleicht bekanntesten Belagreihe der letzten Jahre fortgesetzt werden.

Wie immer habe ich mit Spannung die Meldung um einen neuen Tenergy-Belag verfolgt. Besonders von Butterfly wird immer großartiges erwartet, wenn ein neuer Belag erscheint. So war es zuletzt schon beim Butterfly Rozena, der zwar über die Technologien Spring Sponge und High Tension verfügt, aber eher als Vorstufe zu dem Premium-Produkt Tenergy angesehen werden soll.

Butterfly Tenergy 05 Hard - Eine Profi-Version des Tenergy 05?

Schon lange geistert in der Tischtennis-Community die Frage herum, ob Profi-Tischtennisspieler mit den gleichen Belägen spielen, die es im Handel gibt. Während die Tischtennismarken und die Profispieler immer wieder beteuern, dass es sich um die gleichen Produkte handelt, bleiben große Zweifel, ob es nicht doch Profibeläge mit besonderen Eigenschaften gibt.

Wohl klar ist, dass die Tischtennisprofis zumindest selektierte Beläge erhalten, die an die individuellen Bedürfnisse angepasst sind. Durch die enorme Schlaghärte im Spitzensport braucht es sehr harte, robuste Beläge, die über mehr Leistungspensum verfügen. Das ist eigentlich das größte Geheimnis neben dem Einsatz von Belagtunern, um mehr Rotation und Geschwindigkeit zu erreichen. Es muss aber jedem Breitensportler klar sein, dass das hohe Potential auch nur bei entsprechender Technik und optimaler Schlaghärte/Armzug ausgenutzt werden kann.

Als der Tenergy 05 Hard auf der LARC-Liste erschien, wurde bereits in den einschlägigen deutschen und englischen Tischtennisforen über eine Profiversion des T05 gemunkelt, welche wohl niemals im Handel erscheinen wird. Mittlerweile hat uns Butterfly das Gegenteil bewiesen.

Doch handelt es sich wirklich um die Pro-Version des Butterfly Tenergy 05? Zumindest wurde mit der Bezeichnung ‚Hard‘ kein Spaß betrieben. Der weiche Tenergy 05 FX besitzt einen 32° Schwamm (ca. 41-43° Eur Härte), was einem Soft-Medium Belag entspricht. Für die meisten Tischtennisspieler in Deutschland ist so eine Schwammhärte bereits ausreichend.

Der T05 bringt mit seinem medium-harten 36° Schwamm (ca. 46-48° Eur) viele Spieler an ihr Leistungslimit. Auch ich würde sagen, dass die normale Version schon zu den härteren Belägen gehört und nicht viele Spieler einen solchen Belag komplett ausnutzen können.

Der neue Butterfly Tenergy 05 Hard besitzt einen 43° Schwamm (ca. 54-56° Eur). Das ist schon ein ziemlich hartes Brett 😉 Allein damit denke ich, dass der Belag kaum für die breite Masse geeignet sein wird. Wer mal einen Chinabelag auf dem Schläger hatte, der weiß, dass es sehr viel Power und Energie benötigt, um im Angriffsspiel effektiv agieren zu können.

Darüber hinaus, wenn es Profibeläge gibt,handelt es sich beim Tenergy 05 Hard nicht um einen derartigen Belag. Vielmehr wurde das bewährte 05er Obergummi mit einem sehr harten Schwamm kombinieren. Vergleiche zu Belägen wie dem Butterfly Spinart, Butterfly Tenergy 25 oder diversen China-FKE Pendants dürfte interessant werden, jedoch spricht allein dies schon nicht für einen massentauglichen Belag.

Technische Eigenschaften des Butterfly Tenergy 05 Hard

Butterfly Tenergy 05 Hard Obergummi
Butterfly Tenergy 05 Hard Schwamm

Wie bereits am Anfang beschrieben, besitzt der T05 Hard das gleiche griffige, mittelharte Obergummi wie der T05. Ich denke über die Noppenstruktur gibt es daher nichts mehr zu sagen.

Der Schwamm ist optisch eindeutig den Tenergy Belägen zuzuordnen. Auch die Porengrößen sind identisch. Beim Drucktest auf den Schwamm ist dieser merklich härter. Das erinnert an Chinabeläge. Oder an die vielen anderen ultraharten Beläge, die seit einiger Zeit den Tischtennismarkt überfüllen.

In Sachen Gewicht gehört der Belag zu den Schwergewichten. Mein Testexemplar wog mit Verpackung 100,42g. Der ausgepackte Belag brachte stattliche 75,57g auf die Waage. Geschnitten verblieben noch 49,54g auf dem Schläger.

Spieleigenschaften des Butterfly Tenergy 05 Hard

Das Einkontern verlief routinemäßig. Ich konnte bereits den härteren Schwamm spüren, aber nicht so deutlich wie vermutet. Bei Konterschlägen gefällt mir das katapultarme Spielgefühl sehr. Der Butterfly Tenergy 05 Hard wirkt enorm präzise und direkt. 

Butterfly Tenergy 05 Hard Schwamm Noppen

Eröffnungstopspins lassen sich gleich dem Tenergy 05 sehr spinnig gestalten. Jedoch fehlt etwas Flexibilität, wodurch ich dabei weniger Spin kreieren konnte. Der einzigartige Touch bleibt erhalten. 

Bei schnellen Topspins muss das Schlägerblatt stark angepasst werden. Eine zu offene Schlaghaltung ist kontraproduktiv. Der hohe Ballauswurf gepaart mit dem sehr harten Schwamm harmoniert nur, wenn die Armbeschleunigung und der Druck nach vorne gerichtet werden. Noch mehr als mit dem T05 verlangt der T05 Hard einen sehr zeitigen Balltreffpunkt. 

Was mir im Vergleich fehlt ist die Variabilität des Originals. Der Tenergy 05 Hard kann nicht so gut zwischen langsamen, spinnigen und harten, dynamischen Topspins umschalten. Besonders in den unteren Spielklassen, wo nicht jeder Schlag nach Lehrbuch ausgeführt wird, sehe ich den T05 Hard als problematisch an.

Bei Gegentopspins am Tisch und aus der Halbdistanz wird der Gegner bei schnellen, präzisen Schlägen förmlich dominiert. Während der T05 immer noch den Umweg über die hohe Kurve sucht, springt der Ball bei der Hard Version mehr direkt nach vorne, wodurch die Kontrahenten weniger Zeit haben. 

Ich merke aber schon, dass der Butterfly Tenergy 05 Hard weniger Spin produziert. Das liegt nicht nur an dem härteren Schwamm, der für mich anscheinend zu hart ist, sondern auch daran, dass das Obergummi und der Schwamm zusammen weniger harmonieren. An dieser Stelle kann ich mir eine Hard-Version des Tenergy 64 besser vorstellen.

Butterfly Tenergy 05 Hard Belag

Beim Aufschlag ist weiterhin enorm viel Spin möglich. Der härtere Schwamm spielt weniger eine Rolle. Besonders der Unterschnitt lässt sich sehen. 

Im Kurz-Kurz zeigt der Belag seine Stärke. Der Ball kann kurz, präzise und gefährlich hinter das Netz gelegt werden. Auch die lange Hacke in Richtung Grundlinie ist sehr giftig. Natürlich möchte ich bei allem Lob nicht die Spinanfälligkeit verschweigen. Einfach nur hinhalten und hoffen, dass ein guter Ball ankommt, geht leider nicht. 

Besonders empfehlenswert sind aktive Flips über dem Tisch. Die Mischung aus direktem Druck und viel Rotation bietet einem aggressiven Angreifer alle Möglichkeiten. 

Butterfly Tenergy 05 Hard Belag Cover

Im Blockspiel wirkt der Belag sehr stabil. Insbesondere der harte, direkte Blockball die Linie entlang bringt fast immer den Punkt, da die Gegner kaum hinkommen. Passive Blocks sind nicht so schlimm wie erwartet. Der harte Schwamm des Butterfly Tenergy 05 Hard neutralisiert etwas den hohen Ballauswurf. Jedoch landeten schon merklich mehr Blocks hinter der Platte als gewohnt.

Im Schussspiel kann jeder Gegner dominiert werden. Der Belag entfaltet schön viel Power und Dynamik. Aus der Ballonabwehr fehlt mir das Ballgefühl. Gegenangriffe sind gut spielbar. Man kann schnell wieder die Oberhand im Ballwechsel gewinnen und näher zum Tisch aufrücken.

Butterfly Tenergy 05 Hard Noppen

Butterfly Tenergy 05 Hard mit Belagtuning

Ich wollte mir die Gelegenheit nicht nehmen lassen und habe den Tenergy 05 Hard für das letzte Training noch mit einem Belagtuner behandelt. Erfreulich war, dass ich nur 4 Tage warten musste, bis der Belag wieder zum Aufkleben flach lag. Bei der aufgetragenen Menge dauert es normal eine ganze Woche oder noch länger. 

Ja, was soll ich sagen, außer dass es ein geiles Training war. Ich habe mich wirklich ans Frischkleben zurück erinnern können, da so viel Power, Dynamik und auch Sound vorhanden waren. Anders als mit dem T05 hatte ich kein matschiges Gefühl nach dem Tunen. Der Belag spielt sich nun wie ein 50° hartes Powerupgrade zum T05. Zudem hatte ich lange nicht mehr so viel Spin in meinen Topspins drin.

Ich würde wirklich sagen, dass der Tenergy 05 Hard sich sehr gut zum Nachbehandeln eignet. Nicht dass es jemand im Wettkampf machen sollte (*Hust*), aber für das Training allemal zu empfehlen 😉

Butterfly Tenergy 05 Hard Tischtennis Belag

Fazit zum Butterfly Tenergy 05 Hard

Der Butterfly Tenergy 05 Hard ist ein Angriffsbelag, der im tischnahen Spiel seine Stärken besitzt. Höherklassige Spieler oder Belagtuner finden in dem Belag eine gute Alternative.

Allerdings finde ich den Tenergy 05 besser gelungen und insgesamt harmonischer. Ich denke eher, dass ohne Nachbehandlung ein 50° Schwamm besser funktionieren würde. Ein Profibelag ist es meiner Meinung nach nicht. Einfach ein normales T05 Obergummi kombiniert mit einem härteren Schwamm.

Was ich mir schon lange wünsche, ist eine Belagversion zwischen Tenergy 05 und Tenergy 05 FX. Denn solch ein Medium-Belag wäre für sehr viele Spieler kontrollierbar und interessant. Naja mal abwarten, wie viele Jahre ich da noch warten muss 😀

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Das könnte dich auch interessieren