Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
Allgemeines
andro
andro Beläge
Anfängertipps
Ausgenoppt
Bormi´s Blog
Butterfly
Butterfly Bälle
Butterfly Beläge
Butterfly Hölzer
Butterfly Roboter
Butterfly Tischtennisschläger
China FKE Beläge
Donic
Donic Beläge
Donic Hölzer
Donic Roboter
Ernährung
Fitness & Sport
Fitness Training
Japan FKE Beläge
JOOLA
JOOLA Beläge
Klassikerbeläge
Klassische Tischtennishölzer (Vollhölzer)
Kolumne
Nittaku
Nittaku Beläge
Produkt-News
Spring Sponge Beläge
Stiga
Stiga Beläge
Tensorbeläge
Testberichte
Tibhar
Tibhar Bälle
Tibhar Beläge
Tibhar Hölzer
Tibhar Roboter
Tischtennis Beläge
Tischtennis Hölzer
Tischtennis Marken
Tischtennis Material
Tischtennis News
Tischtennis Roboter
Tischtennis Vergleichstests
Tischtennis Videos
Tischtennisbälle
Tischtennishölzer mit Faserverstärkung
Tischtennisplatte
Tischtennisschläger
Vergleichstests
Webseiten-Report
Xiom
Xiom Beläge
Xiom Hölzer
JOOLA RHYZER PRO 45

JOOLA Rhyzer Pro 45

Der JOOLA RHYZER PRO 45 ist ein dynamischer Mediumbelag, der vor allem im offenen Spiel und aus der Halbdistanz große Stärken zeigt. Durch sein leistungsfähiges Obergummi erinnert der Belag an die Performance härter Tensoren, ist aber zugleich einfacher zu spielen.

Die beste Alternative kann im Xiom Omega V Euro gefunden werden, der genauso als Mediumbelag durch Dynamik und Performance überzeugt. Gegenüber dem Tibhar Aurus Select ist der RP 45 härter, direkter und schneller.

Weitere Infos & Bestellmöglichkeit auf
Affiliate-Werbelink*
Details zum JOOLA RHYZER PRO 45
TT-SPIN Bewertung
Tempo 89%
Spin 90%
Kontrolle 89%
Haltbarkeit 88%
Gewicht 85%
Gesamteindruck 88%
BEWERTUNG VON TT-SPIN88/100
Sprachen
s-l300
English TT-Spin Blog
TT-Shop Tischtennisschläger3
Affiliate-Werbelink*
JOOLA RHYZER PRO 45 Test

JOOLA RHYZER PRO 45 Test

Einen sehr interessanten Medium-Belag habe ich im JOOLA RHYZER PRO 45 vorliegen. Dieser lag bei mir nun schon etwas länger in meinen Testschrank ungeöffnet herum. Irgendwie kam ich nie dazu, diesen zu testen oder ich habe anderen Belägen den Vorzug gegeben.

Als ich jetzt auch noch den andro Rasanter R45, der gerade erschienen ist, vor dem RHYZER PRO 45 testen wollte, hat mich die moralische Verpflichtung gepackt. 

Dabei ist der RP 45 ein enorm spannender Belag. Als weichere Version des RYHZER PRO 50, der mir gut gefallen hat, ist der Belag mit der gleichen Noppenstruktur des Obergummis ausgestattet. Oftmals werden die sowieso schon weicheren Beläge mit anderen Obergummis bezogen, was eindeutig beim Tibhar Aurus Select der Fall ist.

Dadurch wird die Gesamtkomposition nochmals deutlich elastischer in vielen Fällen. Andererseits ist es gut, wenn die Obergummis nicht immer bei jeder Schwammhärte gleich sind. Es kommt nicht selten vor, dass dadurch unpassende oder merkwürdige Kombinationen entstehen, wodurch die Spieleigenschaften nicht optimal sind. 

Die Frage ist, ob das beim JOOLA RHYZER PRO 45 der Fall ist. Natürlich werde ich im Rahmen meines Tests auch nach geeigneten Alternativen Ausschau halten. Und feststellen, was der Belag gut kann und für wen sich eine Anschaffung lohnt.

Denn gerade im Bereich der Medium Beläge mit 44-46° gibt es deutlich größeren Bedarf, als es das Angebot hergibt. Die meisten Tischtennisspieler spielen bereits mit weicheren Belägen oder sollten es tun. Wer dennoch einen hohen Anspruch an sein Material hat, aber mit den harten TOP-Tensoren nicht zurecht kommt, für den eignen sich Medium Beläge perfekt. 

Technische Eigenschaften des JOOLA RHYZER PRO 45

Und schon wieder ist ein pinker Schwamm zu sehen, als ich den JOOLA RHYZER PRO 45 aus der Packung nehme. Gibt es noch andere Farben?

Das Obergummi des Belags besitzt eine eher kurze, breite, eng zusammenstehende Noppenstruktur. Die Gummimischung an sich ist relativ elastisch ausgefallen. Darunter ist ein feinporiger, pinker Schwamm zu sehen. Insgesamt ist der Belag sehr elastisch und liegt mittleren Bereich des Härtespektrums. 

Beim Gewicht ist nichts auffälliges erkennbar. Vielleicht hätte der Belag etwas leichter sein können, aber für mich absolut ok. Mit der Verpackung wiegt der RYHZER PRO 45 (rot MAX.) 96,96g. Der ungeschnittene Belag bringt es auf 69,09g. Nach Abzug der Verschnitts verbleiben 46,48g auf dem Schläger.

JOOLA RHYZER PRO 45 Schwamm

Spieleigenschaften des JOOLA RHYZER PRO 45

Beim Einspielen wirkt der JOOLA RHYZER PRO 45 sehr spielfreudig. Ausgestattet mit guten Tempo, etwas Katapult und einem netten Klang lassen sich Konterbälle gut und sicher platzieren. Besonders gut gefällt mir die Ballrückmeldung und das harmonische Zusammenspiel aus Schwamm und Obergummi. 

Bei leichten Tempoverschärfungen oder beim leichten Zurückfallen weist der Belag eine hohe Leistungsbereitschaft auf, die stets mit einem guten Ballgefühl verbunden ist. 

JOOLA RHYZER PRO 45 Obergummi

Topspin, Endschlag & Halbdistanz

Beim Eröffnen mit einem Topspin kann sehr variabel agiert werden. Das Obergummi des RHYZER PRO 45 greift den Ball optimal, sodass auch extreme Winkel gut spielbar sind. Insgesamt ist die Ballflugkurve beim Topspinspiel Mittelhoch und besitzt eine ordentliche Länge. Die Rotationsentwicklung liegt im oberen Bereich unter den Medium-Belägen.

Bei schnellen Topspins kann eine gute Geschwindigkeit und Druck auf den Gegner aufgebaut werden. Endschläge sind absolut in Ordnung, lassen aber den Biss härterer Beläge vermissen. Dafür kann mit Platzierung und Ballgefühl ein guter Ausgleich geschaffen werden.

Lässt man sich in die Halbdistanz zurückfallen, entwickelt der Belag eine außerordentlich hohe Dynamik. Bei Gegentopspinduellen ist der RHYZER PRO 45 voll im Geschehen und zeigt eine gut steuerbare Portion Power auf. Besonders im Hinblick auf längere Rallies bietet der Belag aus allen Lagen ein großes Spektrum an Möglichkeiten an. So kann mal auf Spin und Sicherheit, ein anderes mal auf Tempo und Dynamik gesetzt werden.

JOOLA RHYZER PRO 45 Noppenstruktur

Vergleiche

Vom Konzept her ordnet sich der JOOLA RHYZER PRO 45 unter den Belägen mit dünnem Obergummi ein. Naheliegend sind daher Vergleiche zum Tibhar Aurus Select und andro Rasanter R45.

Gegenüber dem Aurus Select ist der RP 45 härter und direkter bei Endschlägen. Zudem zeigt der Belag mehr Variabilität und eine verbesserte Enddynamik. Hingegen ist mehr Katapult und Kontrolle beim Konkurrenten der Marke Tibhar zu finden. Vor allem die sichere Eröffnung und das Ballgefühl sind beim Select absolute Stärken. 

Der andro Rasanter R45 entwickelt eine stärkere Spindynamik am Tisch und ist allgemein katapultiger und weicher. Die Endgeschwindigkeit ist bei beiden ungefähr gleich, wobei ich den RHYZER PRO 45 dynamischer und variabler empfinde.

Einen guten Vergleich kann ich mit dem Xiom Omega V Euro ziehen. Beide Beläge haben die Vita eines leistungsfähigen, dynamischen Mediumbelags mit mittlerer Ballflugkurve und Stärken aus der Halbdistanz. Der OVE ist noch eine Spur direkter und bissiger, besitzt aber weniger Katapult im passiven Spiel.

Ich kann beide Beläge dann empfehlen, wenn das Leistungspotential eines härteren Belags mit der Kontrolle eines Mediumbelags verbunden werden soll.

JOOLA RHYZER PRO 45 Schwamm Noppen

Aufschlag & Rückschlag

Das Obergummi des JOOLA RHYZER PRO 45 ist sehr griffig, wodurch ich bei meinen Aufschlägen gute Spinwerte erzielen konnte. Der Belag liegt von seiner Gefährlichkeit her direkt unter den TOP-Belägen, macht es aber durch seinen weicheren Schwamm für den einen oder anderen Spieler leichter, Spin zu generieren.

Im Kurz-Kurz besitzt der Belag eine gute Kontrolle, aber auch die notwendige Direktheit, um genau zu spielen. So konnte ich die gewünschte Länge und Platzierung nach kürzester Eingewöhnungsphase perfekt umsetzen. 

Bei Rückschlägen zeigt sich der Belag semi-spinanfällig. Das Obergummi nimmt viel Schnitt an, welcher aber durch den Schwamm etwas ausgebremst wird. Man braucht schon ein gewisses Verständnis für den ankommenden Spin, aber es werden auch Fehler ausgeglichen. 

Bei aktiven Flips und Eröffnungen über dem Tisch kann gut mit Tempo und Spin variiert werden. Besonders der Bananenflip gefällt mir sehr gut. Dort konnte ich mit Rotation und Platzierung viele Punkte machen. Aber auch aktive Flips sind gut spielbar und besitzen eine passende Länge.

JOOLA RHYZER PRO 45 Tischtennis Belag Vergleich

Block, Konter & Schuss

Der JOOLA RHYZER PRO 45 verfügt im Blockspiel über eine hohe Kontrolle und einen ausreichenden Druck, um Gegnern das Leben schwer zu machen. Bei direkten Blocks können die Bälle schön platziert weggedrückt werden. Insgesamt liegt aber die Stärke bei normalen Blocks, die weder sonderlich hart, noch weich sind. Zu lasch gesetzte Blockbälle nehmen doch viel Spin an, wodurch das einfach Kanonenfutter für die Gegner wird. 

Bei Konterschlägen im offenen Spiel können die Bälle platziert gesetzt werden. Der Übergang zum Angriffsspiel verläuft nahtlos und ohne Kontrollverlust. Ich konnte stets das Tempo selbst bestimmen und war nur nach ganz oben hin minimal limitiert.

Im Schussspiel kann ein gutes Tempo aufgebaut werden. Die Länge und Druck sind absolut ausreichend. Aus der Ballonabwehr heraus gräbt sich der RHYZER PRO 45 richtig schön in den Ball ein und gibt diesem einen schönen, hohen Bogen mit. Bei Gegenangriffen kommt eine gute Dynamik durch, wobei die Stärke bei der Variation aus Spin und Tempo besteht.

JOOLA RHYZER PRO 45 Belag

Fazit zum JOOLA RHYZER PRO 45

Mit dem JOOLA RHYZER PRO 45 können Spieler auf einen variablen, dynamischen Mediumbelag bauen, der einen guten Mix aus Spielgefühl und Leistungsfähigkeit besitzt. Insbesondere Spieler, die sich mehr Leistung wünschen, aber auch ein weicheres Spielgefühl benötigen, können auf diesen Belag bauen.

Während die ähnlich konzipierten Beläge um Tibhar Aurus Select und andro Rasanter R45 nur im weiteren Sinne eine Alternative darstellen, erinnert die Vita des RHYZER PRO 45 doch stark an den Xiom Omega V Euro. Einzig das Konzept aus dünnem Obergummi mit extradickem Schwamm führen zu leichten Unterschieden, was aber nichts vergleichbaren Ausrichtung ändert.

Den JOOLA RHYZER PRO 50 habe ich in meinen Vergleichen nicht erwähnt, da 5° bei der Schwammhärte eine zu große Hausnummer sind, um einen ordentlichen Vergleich zu machen. Mir gefällt es aber, wie das Leistungspotential auf einen deutlich weicheren Schwamm übertragen werden konnte.

Insgesamt finde ich, dass die RHYZER Serie von JOOLA deutlich unterschätzt wird. Alle Beläge, vom RHYZER 48, über den RHYZER 43, bis hin zu den PRO Versionen, sind sehr gut spielbar und bieten in ihren jeweiligen Nische Variabilität, Spielfreude und Leistungspotential. Wer noch unentschlossen ist, sollte sich im präferierten Härtebereich diese Beläge genauer anschauen.

Die DYNARYZ Beläge finde ich ebenso gelungen, sind aber meines Erachtens zu teuer (60€ Listenpreis). Trotzdem bin ich auf die Belagneuheiten um DYNARYZ ZGR bzw. CMD gespannt. Es freut mich, dass mit dem RHYZEN ZGR und CMD auch günstigere Belagneuheiten zur Auswahl stehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Das könnte dich auch interessieren