Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2er Belag Sparsets
Allgemeines
Amateure
Anfängertipps
Ausgenoppt
Bormi´s Blog
Butterfly
Butterfly Beläge
China FKE Beläge
Donic
Donic Beläge
Fertigschläger und Sets
Funny
Japan FKE Beläge
JOOLA
JOOLA Beläge
Klassikerbeläge
Klassische Tischtennishölzer (Vollhölzer)
Kolumne
Legenden
Produkt-News
Profi Tischtennisschläger
Profisport
Profisport
Prominente Tischtennisspieler
Spring Sponge Beläge
Tensorbeläge
Testberichte
Tibhar
Tibhar Beläge
Tischtennis Beläge
Tischtennis Hölzer
Tischtennis Marken
Tischtennis Material
Tischtennis News
Tischtennis Roboter
Tischtennis Schnäppchen
Tischtennis Vergleichstests
Tischtennis Videos
Tischtennisbälle
Tischtennishölzer mit Faserverstärkung
Tischtennisplatte
Tischtennisplatte
Tischtennisroboter
Tischtennisschläger
TTR Hunter
Webseiten-Report
Xiom
Xiom Beläge
Butterfly Dignics 64

Butterfly Dignics 64

Der Butterfly Dignics 64 ist die dritte Variante der neuen Dignics Belagserie. Damit gibt es für Dignics 05 und Dignics 80 eine hausinterne Alternative, die meiner Meinung nach für viele Tischtennisspieler interessant ist.

Der 50° Powerschwamm und die veränderte Noppenstruktur versprechen vor allem Speed und Katapult im Spiel. 

UVP: 79,90€
Jetzt online bestellen bei
Details zum Buttefly Dignics 64
SpielstilOFF/OFF+
MarkeButterfly
BelagtechnologieSpring Sponge X / High Tension
Schwammstärken1,9mm/2,1mm
SchwammhärteHard
Erscheinungsjahr2019
TT-SPIN Bewertung
9.3
Tempo
9.1
Spin
8.8
Kontrolle
8.9
Haltbarkeit
9.2
Gewicht
9
Gesamteindruck
Bewertung von TT-SPIN 9.0 / 10
Affiliate-Werbelink*

Butterfly Dignics 64 Test

Der Butterfly Dignics 64 folgt, zusammen mit dem Dignics 80, nach der erfolgreichen Markteinführung des Butterfly Dignics 05. Wie schon bei den Tenergy Belägen setzt Butterfly auf einen Schwamm, der mit unterschiedlichen Noppengeometrien beim Obergummi kombiniert wird.

Butterfly verwendet die gleichen Noppen-Verhältnisse wie beim T05, T80 und T64. Die Unterschiede könnten jedoch nicht größer sein. Der Dignics 64 besitzt eine moderne Gummimischung und einen härteren, technologisch weiterentwickelten Schwamm. 

Der D64 soll die schnellste Belagversion der Reihe werden. Durch die dünneren Noppenhälse wird mehr Tempo, Dynamik und Power erwartet, was vor allem aus der Halbdistanz und in Gegentopspinduellen seine Wirkung zeigen wird. Allerdings kann nicht die Rotation des D05 erreicht werden.

Die Erfahrung mit dem Tenergy 64 im Verhältnis zum Tenergy 05 zeigt, dass ein weicheres, katapultigeres Spielgefühl auch dem D64 zukommen wird. Dieser mag zwar schneller sein als die anderen Beläge der Serie, aber auch mehr Ballrückmeldung in passiven Spielsituationen geben. Zudem fällt bei lineareren Belägen die Schnittanfälligkeit generell geringer aus.

Grundsätzlich sind die Dignics Beläge nicht nur teurer als die Tenergy Beläge, sondern auch schneller und härter. Daher steigt der Anspruch an Technik und Trainingsintensität, wenn über einen Umstieg auf die neue Belagserie angedacht ist.

Technische Eigenschaften des Butterfly Dignics 64

Butterfly Dignics 64 Obergummi
Butterfly Dignics 64 Schwamm
  • Testexemplar: Rot 2,1
  • Verpackungsgewicht: 92,14g
  • Ungeschnitten: 66,48g
  • Geschnitten: 42,76g
  • Schwamm: Mittelporig 50° Hard
  • UVP: 79,90€
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Teststunden: 8-10h

Wie schon bei den anderen Dignics Belägen weißt auch der D64 ein sehr hochwertiges, griffiges Obergummi auf. Beim Drucktest wirkt der Belag eher wie ein medium bis medium-hart Belag. Das verwundert nicht, bedenkt man die flexible Gummimischung und die sichtbar langen Noppen. 

Der Schwamm ist identisch zu den anderen Dignics-Modellen. Betonen möchte ich nochmals, dass der 50° Springe Sponge X Schwamm durch seine Flexibilität fast genauso weich wirkt wie der technisch etwas weichere Spring Sponge Schwamm der Tenergys.

Beim Gewicht habe ich schon Bauklötze gestaunt. Mit nur knapp 43g bewegt sich der harte D64 in den Gefilden von Medium-Soft Belägen. Jetzt verwundert es mich auch nicht, dass es dem Belag die versprochene Endgeschwindigkeit fehlt.

Das Verpackungsgewicht meines Testexemplars betrug 92,14g. Ungeschnitten brachte das gute Stück 66,48g auf die Waage.

Spieleigenschaften des Butterfly Dignics 64

Beim Einspielen wirkt der Dignics 64 sehr katapultig und spielfreudig. Durch das verhältnismäßig sehr weiche, reaktive Obergummi könnte man meinen, dass es sich um einen deutlich weicheren Belag handelt. Durch die deutliche Ballrückmeldung, verbunden mit einem schönen Sound, entsteht ein angenehmes, kontrolliertes Spielgefühl. Dadurch ist der D64, trotz des hohen Grundtempos, zu keiner Zeit unkontrollierbar.

Topspineröffnung

Die ersten Topspins gelingen intuitiv und einfach. Auf den Ball kann ein hohes Level an Rotation übertragen werden. Besonders die gefühlvollen Topspinschläge können sicher und platziert gespielt werden. Bei schnellen, harten Spinbällen schaltet der Belag in den zweiten Gang und erhält durch den dynamischen Schwamm viel Power. Nichtsdestotrotz wirkt der Butterfly Dignics 64 etwas zahmer und langsamer als der D05 bzw. D80, was mich schon überrascht hat.

Gegentopspin, Endschlag & Halbdistanz

Bei Gegentopspins und Endschlägen ist der Belag voll in seinem Element. Die Mischung aus Power, Dynamik und Ballgefühl führen zu einer hohen Trefferquote, ohne die Gefährlichkeit zu verlieren. Die mittelflache Ballflugkurve lässt die Gegner die starke Rotation oftmals unterschätzen. So konnte ich stets dominant und effektiv zu Punkten kommen.

Aus der Halbdistanz zeigt der Butterfly Dignics 64 dann ganz großes Kino. Jede Ralley kann sowohl mit spinnigen, als auch mit schnellen Angriffsschlägen bestimmt werden. Ob man über den schnellen Gegenangriff zu punkten kommen möchte oder mit einer fehlerfreien, hohen Quote, spielt keine Rolle.

Vergleiche & Zwischenfazit

Wenn ich den Butterfly Dignics 64 mit dem D80 oder D05 vergleiche, dann komme ich zu dem Schluss, dass es sich um den am einfachsten zu spielenden Belag der Dignics Serie handelt. Die Vielseitigkeit machen den D64 zu einem Belag für jede Leistungsklasse, sofern das Offensivspiel bevorzugt wird.

Das Manko jedoch, bei allem Lob bisher, ist, dass ich mehr Endgeschwindigkeit erwartet hätte. Anscheinend führt die Noppenstruktur in Verbindung mit dem weichen Dignics Obergummi-Gemisch dazu, dass die Power des Spring Sponge X Schwammes zwar durch kommt, aber auch irgendwie gebremst wird. Das sah beim Tenergy 64 noch anders aus, da das mittelharte Obergummi mit längeren Noppenhälsen die Dynamik immer weiter vergrößert hat, je härter der Ball geschlagen wurde.

Aber auch das Rotationslevel kommt nicht an den Dignics 80 heran. Und schon gar nicht an das Spinlevel des Dignics 05, der das größte Rotationspotential inne hat. Als Zwischenfazit ist zu sagen, dass der D05 der absolute TOP-Belag der Reihe ist. Der D80 gefällt mir am besten, da dieser für das Angriffsspiel die meisten Varianten liefert, zugleich sehr gefährlich wirkt und für viele Spieler noch zu kontrollieren ist. Der D64 besitzt Mainstream-Tauglichkeit, da der Belag durch sein Ballgefühl und seine Katapulteigenschaften nicht zu hart rüber kommt. Wäre da halt nicht das 80€ Preisschild….

Blockspiel

Im Blockspiel macht der Butterfly Dignics 64 eine gute Figur. Nicht zu spinanfällig. Nicht zu hart. Nicht zu schnell. Besonders bei passiven Blockbällen erhält man einen stabilen, katapultigen und flachen Ballabsprung. Dadurch haben Gegner es schwerer, Endschläge anzusetzen. Bei aktiven Blockbällen ist ausreichend Schlaghärte vorhanden. Allerdings gefällt mir es persönlich besser, vom ersten Moment an einen direkten Druckpunkt auf den Ball zu haben, welchen der D64 nicht liefern kann. Aber sowas ist Geschmacksache.

Aufschlag & Rückschlag

Das Aufschlagen gelingt sehr einfach. Mit dem weichen Obergummi lassen sich die Bälle einfach führen, wodurch jeder Handgelenkeinsatz belohnt wird. Das verzeiht auch mal einen zu direkten Treffpunkt. Das Rotationsniveau ist hoch, aber nicht maximal. Da der Katapult bei Aufschlägen kaum einsetzt, ist das Platzieren kein Problem.

Rückschläge gehen verhältnismäßig einfach von der Hand. Nicht jeder Fehler wird sofort bestraft. Da die Spinanfälligkeit nicht so hoch ausfällt, ist der Belag beispielsweise auf einer etwas schwächeren Rückhandseite ideal einsetzbar. Aktive Flips besitzen eine gute Qualität. Bananenflips können sicher und spinnig gespielt werden. Leider ist die Ballflugkurve nicht so hoch, wodurch die Quote bei Bananenflips über der Gefährlichkeit steht.

Schuss & Ballonabwehr

Im Schussspiel zeigt sich der Butterfly Dignics 64 sehr ausgeglichen. Ich konnte mit extremer Power und Geschwindigkeit, wie mit auch Platzierung und Gefühl, die Gegner ausspielen. Das Eingraben in der Ballonabwehr hat sehr viel Spaß gemacht. Der schöne Sound und das Ballgefühl sorgen dafür, dass eigentlich jeder herein gehobene Ball ankommt. Gegenangriffe sind effektiv und jederzeit möglich.

Fazit zum Butterfly Dignics 64

Der Butterfly Dignics 64 ist ein schneller Tischtennis Belag, der mit einem soften Anschlag und jeder Menge Katapult, sowie hoher Endgeschwindigkeit zu punkten vermag. Außerdem fühlt sich der Belag mit seinem 50° Powerschwamm in der Halbdistanz an wie Zuhause.

Aufgrund seines weichen Obergummis wirkt der D64 vergleichsweise kontrolliert, fehlerverzeihend und auf einer schwächeren Schlagseite gut einsetzbar. Gegenüber dem Dignics 05 oder Dignics 80 fehlt der letzte Biss in Sachen Spin. Und auch bei der Endgeschwindigkeit ist der Dignics 64 nicht der schnellste der Reihe, was mich persönlich schon überrascht hat.

Eigentlich hat der Butterfly Dignics 64 Mainstream-Potential. Mit dem Belag fühlt sich auch ein Spieler mit niedriger Spielstärke wohl, der aktives Tischtennis bevorzugt. Leider zerstört das 80€ Preisschild meine Intentionen, den Belag für die Breite Masse zu empfehlen. Wenn der Preis keine Rolle spielt, spricht der Belag Spieler mit einer gefühlvollen Topspineröffnung an, die dann im offenen Spiel mit sehr variablen Endschlägen früh zum Punkt kommen möchten.

Ein Gedanke zu „Butterfly Dignics 64“

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren