Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
Allgemeines
andro
andro Beläge
Anfängertipps
Ausgenoppt
Bormi´s Blog
Butterfly
Butterfly Bälle
Butterfly Beläge
Butterfly Hölzer
Butterfly Roboter
Butterfly Tischtennisschläger
China FKE Beläge
Donic
Donic Beläge
Donic Hölzer
Donic Roboter
Ernährung
Fitness & Sport
Fitness Training
Japan FKE Beläge
JOOLA
JOOLA Beläge
Klassikerbeläge
Klassische Tischtennishölzer (Vollhölzer)
Kolumne
Nittaku
Nittaku Beläge
Produkt-News
Spring Sponge Beläge
Stiga
Stiga Beläge
Tensorbeläge
Testberichte
Tibhar
Tibhar Bälle
Tibhar Beläge
Tibhar Hölzer
Tibhar Roboter
Tischtennis Beläge
Tischtennis Hölzer
Tischtennis Marken
Tischtennis Material
Tischtennis News
Tischtennis Roboter
Tischtennis Vergleichstests
Tischtennis Videos
Tischtennisbälle
Tischtennishölzer mit Faserverstärkung
Tischtennisplatte
Tischtennisschläger
Vergleichstests
Webseiten-Report
Xiom
Xiom Beläge
Xiom Hölzer
Yasaka
Yasaka Beläge

Tensorbeläge

Xiom Omega VII Tour Test

Xiom Omega VII Tour

Der Xiom Omega VII Tour ist ein 55° harter, anspruchsvoller Powerbelag, der über enorme Geschwindigkeit und Dynamik verfügt. Bei Endschlägen und Gegentopspins am Tisch können Gegner förmlich von der Platte gefegt werden.

Das große Potential des Belags zollt aber bei Eigenschaften wie Kontrolle, Ballgefühl oder Leichtigkeit seinen Tribut. Es ist ein extremer Armzug, eine hervorragende Technik und ein hohes Trainingspensum erforderlich, um den Belag kontrollieren zu können.

Vergleichsbeläge sind schwierig zu finden. Am besten lässt sich der Belag mit einem andro Rasanter R53 oder dem Xiom Omega VII Asia vergleichen, wenngleich der Tour nochmals härter ist.

Yasaka Rakza Z Test

Yasaka Rakza Z

Der Yasaka Rakza Z ist klebriger, harter Topspinbelag. Der Belag reiht sich mit seinen ca. 50° Schwammhärte unter den klebrigen Tensoren ein, die vor allem am Tisch das Spinspiel dominieren wollen.

Gute Vergleichbeläge findet man unter anderem im JOOLA Golden Tango PS oder dem Tibhar Hybrid K1 Euro. Hervor sticht das sehr klebrige Obergummi, welches im Spinspiel erstaunlich lebendig und dynamisch wirkt. Wer es noch härter mag, findet das gleiche Obergummi beim Yasaka Rakza Z Extra Hard wieder, welcher dieses Obermaterial mit einem noch härteren Schwamm kombiniert.

Donic BlueGrip C2 Test

Donic BlueGrip C2

Der Donic BlueGrip C2 ist ein harter, klebriger und moderner Angriffsbelag, der seine Stärken im Spinspiel am Tisch und bei direkten Endschlägen ausspielt. Durch das klebrig-griffige Obergummi wird eine starke Rotationsentwicklung auch bei Aufschlägen und Unterschnittbällen wirksam.

Mit seinen Spieleigenschaften macht der Belag dem Xiom Omega VII China Guang oder dem Butterfly Dignics 09C Konkurrenz. Gerade wenn nach einer Mischung aus der Präzsion des OVII CG und der Spinelastizität des D09C gesucht wird, kann der BG C2 eine gute Lösung darstellen.

andro Rasanter R53 Test

andro Rasanter R53

Der andro Rasanter R53 ist ein kompromissloser Powerbelag, der nur bei schnellen Armzug und Körpereinsatz seine Stärken vollends zur Entfaltung bringt. Besonders der Endschlag, in dem einfach alles hinein gelegt wird, stellt eine absolute Granate dar.

Ansonsten muss bei jedem Schlag eine sehr gute Technik und ein hohes Spielvermögen vorhanden sein, sonst kommt es zu vielen einfachen Fehlern. Im Vergleich ist der R53 schneller und kompromissloser als ein Tibhar Evolution MX-D und orientiert sich spielerisch mehr in Richtung eines Xiom Omega VII Tour. Für die breite Masse kann ich den Belag nicht empfehlen.

JOOLA RHYZER PRO 45 Test

JOOLA Rhyzer Pro 45

Der JOOLA RHYZER PRO 45 ist ein dynamischer Mediumbelag, der vor allem im offenen Spiel und aus der Halbdistanz große Stärken zeigt. Durch sein leistungsfähiges Obergummi erinnert der Belag an die Performance härter Tensoren, ist aber zugleich einfacher zu spielen.

Die beste Alternative kann im Xiom Omega V Euro gefunden werden, der genauso als Mediumbelag durch Dynamik und Performance überzeugt. Gegenüber dem Tibhar Aurus Select ist der RP 45 härter, direkter und schneller.

Nittaku Factive Test

Nittaku Factive

Der Nittaku Factive ist ein leichtgewichtiger, spielfreudiger Einsteiger-Tensorbelag, der vor allem bei kontrollierten Topspins, Blocks und Konterschlägen überzeugen kann. Das flexible Obergummi in Kombination mit einem katapultarmen Schwamm geben dem Spieler ein enormes Feedback und eine lange Ballkontaktzeit. Dadurch werden Fehler vermieden und zugleich ein gutes Leistungspotential zum Verfeinern von Schlagtechniken bereitgestellt.

Der Belag ordnet sich unter den Leichtspieltensoren (LST-Belägen) ein, was Beläge wie den Xiom Vega Intro, Donic Desto F4 oder den andro GTT 45 umfasst. Jedoch weist der Factive sehr eigenständige Spieleigenschaften auf.

andro Hexer Powergrip SFX Test

andro Hexer Powergrip SFX

Der andro Hexer Powergrip SFX ist ein katapultstarker medium-soft Belag, der vor allem im gefühlvollen Spinspiel seine Stärken aufzeigt. Gerade wenn es um Sound, Kontrolle und Rotationselastizität geht, kann der SFX punkten.

Insgesamt ordnet sich der Belag eine ganze Stufe härter ein als ein andro Hexer Powersponge. Vergleiche zu den spinstarken TOP-Softies rund um Tibhar Evolution FX-S, Butterfly Tenergy 05 FX oder Donic Bluefire M3 sind legitim und sinnvoll.

andro Rasanter R48 Test

andro Rasanter R48

Der andro Rasanter R48 ist ein schneller, tempodynamischer Offensivbelag, der im offenen Spiel und bei langen Gegentopspinralleys seine Stärken findet. Durch den starken Katapult und dem weichen, initialen Spielgefühl lassen sich variable Topspinschläge ebenfalls gekonnt einsetzen.

Unter den andro Belägen ist der R48 der beste Belag auf dem Markt. Der andro Hexer Powergrip folgt dicht dahinter, ist aber mehr für das reine Spinspiel ausgelegt. Gegenüber den ersten Rasanter Belägen ist eine deutliche Weiterentwicklung erkennbar.

Tibhar Evolution MX-D Test

Tibhar Evolution MX-D

Der Tibhar Evolution MX-D ist ein schneller, moderner und dynamischer Angriffsbelag, der sämtliche Topspinschläge und Offensivkonzepte unterstützt. Powerspins können aus allen Lagen gespielt werden.

Durch seine Gesamtkonzeption ist der MX-D der kompletteste Angriffsbelag auf dem Markt. Zwar können andere Beläge in einzelnen Aspekten mehr bieten, jedoch besitzt keiner eine ähnliche Leistungsfähigkeit in Sachen Spin- und Tempodynamik.

Weiterhin ist der Belag als eigenständige Entwicklung anzusehen und bisher einzigartig in seinen Spieleigenschaften. Die Belagneuheit wird auf dem Belagmarkt neue Akzente setzen.

Xiom Omega VII China Guang Test

Xiom Omega VII China Guang

Der Xiom Omega VII China Guang ist ein harter Angriffsbelag, der im tischnahen Spinspiel, aber auch bei direkten Schlägen viel Qualität aufweist. Durch seinen katapultarmen Schwamm ist ein präzises agieren stets möglich.

Im Vergleich steht der China Guang relativ alleine da. Einzig der Butterfly Dignics 09C, der aber etwas langsamer und china-ähnlicher ist, kann als gute Alternative herhalten.

Donic Bluestorm Z1 Turbo Test

Donic Bluestorm Z1 Turbo

Als härteste Version der Bluestorm Reihe steht der Donic Bluestorm Z1 Turbo zur Verfügung. Der 50° Powerschwamm verfügt über viel Power bei Endschlägen und kompromisslosen Topspinangriffen. Vor allem im tischnahen Angriffsspiel entfaltet der Belag seine volle Gefährlichkeit.

JOOLA RHYZER Pro 50 Test

JOOLA Rhyzer Pro 50

Mit dem JOOLA Rhyzer Pro 50 konnte die Rhyzer Belagserie um eine weitere Variante ergänzt werden. Mit seinem 50° Schwamm findet man zugleich die härteste Version der Serie wieder, die noch die Beläge Rhyzer 48, Rhyzer Pro 45 und Rhyzer 43 umfasst.

Xiom Omega VII Asia Test

Xiom Omega VII Asia

Der Xiom Omega VII Asia setzt den Trend der immer härter werdenden Tischtennisbeläge fort. War der Omega IV Asia noch mit einem 47,5° Schwamm ausgestattet, erreichte der Omega V Asia bereits eine Schwammhärte von 50°. Das alles wird vom schnellen 52,5° Schwamm der 7er Version noch übertroffen.

andro Rasant Grip Test

andro Hexer Grip

Mit dem andro Hexer Grip ist ein katapultstarker Medium-Belag auf dem Markt, der die Hexer Serie sehr gut ergänzt. Als weichere Version des Hexer Powergrip steht das Ballgefühl noch mehr im Vordergrund.

Stiga DNA Pro S Test

Stiga DNA Pro S

Der Stiga DNA Pro S ist ein solider Softbelag, der über viel Kontrolle verfügt und mit seinem mittelstarken, konstanten Katapult ein sehr gutes Ballgefühl vermittelt. Als Softversion der DNA Belagserie ergänzt der Belag die härteren Versionen DNA Pro H und DNA Pro M sinnvoll.

Stiga DNA Pro M Test mobil

Stiga DNA Pro M

Der Stiga DNA Pro M ist ein mittelschneller Angriffsbelag. Durch sein weiches Obergummi und dem gemäßigtem Katapult wirkt der Belag sehr fehlerverzeihend und flexibel. Am ehesten lässt sich der Belag mit dem andro Rasant Grip vergleichen.

Stiga DNA Pro H

Stiga DNA Pro H

Der Stiga DNA Pro H ist ein schneller und harter Tensorbelag, der durch einen guten Mix aus Tempo und Spin hervorsticht. Leider kommt der Belag nicht an die absoluten TOP-Beläge auf dem Markt heran.

Tibhar Quantum X Pro

Tibhar Quantum X Pro

Mit dem Tibhar Quantum X Pro ist ein Belag auf dem Markt, der über ein hohes Grundtempo und eine gute Dynamik verfügt. Der Belag zeigt Stärken im passiven und geradlinigen Spiel, wie auch bei präzisen Angriffsschlägen. Als Vergleichsbelag dient der Nittaku Fastarc S-1 am besten.

Donic BlueGrip V1

Donic BlueGrip V1

Der Donic BlueGrip V1 ist ein sehr schneller, direkter Angriffsbelag, der mit einem klebrigen Obergummi und porenlosen Schwamm ausgestattet wurde. Da dieser mit Tensortechnologie hergestellt wurde, ist der Belag mehr für den europäischen Spielstil ausgelegt, wobei von einer Art Hybrid-Belag gesprochen werden muss.

JOOLA DYNARYZ AGR Test

JOOLA DYNARYZ AGR

Der JOOLA DYNARYZ AGR ist härter als der DYNARYZ ACC und damit nochmals schneller. Vor allem kompromisslose Angriffsspieler sollten sich den AGR näher anschauen. Gegenüber den Rhyzer Belägen, im speziellen gegenüber dem JOOLA RHYZER Pro 50, legt der AGR nochmals eine Schippe drauf.

JOOLA DYNARYZ ACC Test

JOOLA DYNARYZ ACC

Der JOOLA DYNARYZ ACC bildet zusammen mit dem DYNARYZ AGR das neue Aushängeschild der neu ausgerichteten Traditionsmarke JOOLA. Vom ACC kann man viel Tempo, Dynamik und starken FKE erwarten. Vor allem Spieler, die ein Upgrade zur Rhyzer-Serie suchen, werden bei den DYNARYZ-Belägen fündig.

Donic BlueGrip R1 Test

Donic BlueGrip R1

Donic BlueGrip R1 Der Donic BlueGrip R1 ist ein harter, schneller und klebriger Tischtennis Belag, der auch variabel genug für das Spiel aus der Halbdistanz ist. Gegenüber den Konkurrenzbelägen um Tibhar Hybrid K1 Euro, Donic BlueGrip V1 oder JOOLA Golden Tango PS besitzt der BG R1 etwas weniger Spin, ist aber zugleich minimal ausgeglichener und

Xiom Vega X

Xiom Vega X

Xiom Vega X Der Xiom Vega X ist ein Topspinbelag der neuesten Generation. Der Belag gehört zu den rotationsstärksten Belägen in Verbindung mit dem Plastikball. Aufgrund seiner Spieleigenschaften und des Härtegrades ist der Belag ein würdiger Nachfolger für den Xiom Vega Pro. UVP: 38,90€ Jetzt online bestellen bei Affiliate-Werbelink* Details zum Xiom Vega X Produktdaten

JOOLA Golden Tango PS Belag klein

JOOLA Golden Tango PS

JOOLA Golden Tango PS Der JOOLA Golden Tango PS ist ein harter, katapultiger Tischtennis Belag mit klebrigem Obergummi, welcher aber stets kontrollierbar ist. Besondere Stärken sind spinnige Eröffnungsspin, sichere Blockbälle und extreme Unterschnittbälle. Empfehlung für variable Angreifer, die harte Beläge bevorzugen. UVP: 44,90€ Jetzt online bestellen bei Affiliate-Werbelink* Details zum JOOLA Golden Tango PS Produktdaten Stärken Schwächen

Tibhar Hybrid K1 Euro klein

Tibhar Hybrid K1 Euro

Tibhar Hybrid K1 Euro Der Tibhar Hybrid K1 Euro ist ein harter, schneller Angriffsbelag mit einem hohen Leistungspotential. Besonders gut wirkt der Belag bei direkten Schlägen in Tischnähe. Zu empfehlen ist der Belag für kompromisslose Angreifer, die die volle Härte im Schlag spüren wollen, sogleich aber mit der interessanten Kombination aus Tensoreffekt und klebrigen Obergummi

Tibhar Evolution FX-S

Tibhar Evolution FX-S Der Tibhar Evolution FX-S ist ein leistungsfähiger medium-soft Belag, der durch sichere, spinreiche Topspins und Allroundereigenschaften überzeugt. Der Belag ist eine klare Alternative zu Belägen wie Butterfly Tenergy 05 FX oder Donic Bluefire M3. UVP: 46,90€ Jetzt online bestellen bei Affiliate-Werbelink* Details zum Tibhar Evolution FX-S Produktdaten Stärken Schwächen Produktdaten Spielstil OFF-/OFF

Tibhar Evolution EL-S

Tibhar Evolution EL-S

Tibhar Evolution EL-S Der Tibhar Evolution EL-S ist ein Topspinbelag durch und durch. Die Topspineröffnung, das Nachziehen, Gegentopspins und Schlagsspins gehen allesamt leicht von der Hand. Für mich der beste Evolution Belag, denn der EL-S kann in den entsprechenden Schwammstärken vom Kreisligaspieler bis Profispieler gespielt werden. Einziger Wermuthstropfen bleibt, dass der Belag weicher als andere

Tibhar Evolution MX-S Test

Tibhar Evolution MX-S

Tibhar Evolution MX-S Der Tibhar Evolution MX-S ist ein rotationsstarker Angriffsbelag, der sehr viel Power und Präzision im Spiel verspricht. Um den Belag zu aktivieren, wird ein hohes Maß an eigenem Armzug und Körpereinsatz verlangt. Ist dies vorhanden, sind die Möglichkeiten mit dem MX-S beinahe grenzenlos. UVP: 46,90€ Jetzt online bestellen bei Affiliate-Werbelink* Details zum

Tibhar Evolution MX-P50 Test

Tibhar Evolution MX-P50

Tibhar Evolution MX-P50 Der Tibhar Evolution MX-P50 ist ein Powerbelag für Spieler, die schnell den Ballwechsel durch präzise, knallharte Endschläge beenden möchten. Im Gegentopspinduellen ist der Belag eine Wucht. Leider fehlt dem Belag Kontrolle, Variabilität und Elastizität, um für mehr als aggressive Angreifer interessant zu werden. UVP: 49,90€ Jetzt online bestellen bei Affiliate-Werbelink* Details zum

Tibhar Evolution FX-P Test

Tibhar Evolution FX-P

Tibhar Evolution FX-P Mit dem Tibhar Evolution FX-P ist ein Softbelag auf dem Markt, der tempodynamisch ist und eine hohe Leistungsfähigkeit aufweist. Daher ist der Belag, trotz des weichen Schwammes, nur für geübte Tischtennisspieler geeignet, die die seltene Mischung aus einem weichen, leistungsfähigen Tischtennis Belag suchen. UVP: 46,90€ Jetzt online bestellen bei Affiliate-Werbelink* Details zum

Tibhar Evolution EL-P Test

Tibhar Evolution EL-P

Tibhar Evolution EL-P Der Tibhar Evolution EL-P ist ein einzigartiger Tischtennis Belag, der sehr große Stärken aufweist und als Medium-Belag mit den TOP-Belägen mithalten kann. Dies erfordert allerdings auch eine gewisse Eingewöhnungszeit, um das Potential voll ausschöpfen zu können. UVP: 46,90€ Jetzt online bestellen bei Affiliate-Werbelink* Details zum Tibhar Evolution EL-P Produktdaten Stärken Schwächen Produktdaten

Tibhar Evolution MX-P Test

Tibhar Evolution MX-P

Tibhar Evolution MX-P Der Tibhar Evolution MX-P ist ein Powerhouse-Belag mit enormer Dynamik und extremen Tempo. Seit der Einführung des Plastikballs ist der Belag, aufgrund seiner Katapulteigenschaften, noch besser für die Breite Masse geeignet. Das Leistungspotential des MX-P wird von vielen Profispielern gewürdigt. Zwar besitzt der Belag andere Eigenschaften als die Tenergy-Beläge, wird aber dennoch

Donic Bluestorm Big Slam Test

Donic Bluestorm Big Slam

Donic Bluestorm Big Slam Der Donic Bluestorm Big Slam ist ein ausgeglichener Medium-Softbelag, der unter den modernen Tensorbelägen mit dünnem Obergummi als Einstiegsversion heraussticht. Vergleichbeläge wie JOOLA Rhyzer 43 oder Donic Bluestorm Z3 besitzen mehr Speed und Dynamik. Dagegen überzeugt der Belag mit seinem moderaten Mix aus kontrollierten Spieleigenschaften. UVP: 49,90€ Jetzt online bestellen bei

andro Hexer Powergrip Test

andro Hexer Powergrip

Mit dem andro Hexer Powergrip möchte andro eine Weiterentwicklung des legendären andro Hexer Belags präsentieren, welcher besser für das Spielen mit dem Plastikball ausgelegt ist.

Vor neun Jahren brachte andro den Hexer heraus. Dieser sollte, wie die Konkurrenzprodukte Tibhar Genius, Donic Baracuda, oder später der Xiom Vega Pro, dem Platzhirschen Butterfly Tenergy 05 den Kampf ansagen.

TSP Ventus Soft

TSP Ventus Soft

Mit dem Testbericht über den TSP Ventus Soft komplettiere ich die Ventus Belagreihe. Damit steht einem Vergleichstest zwischen Super Ventus, Ventus Speed, Ventus Spin, Ventus Basic und eben Ventus Soft nichts mehr im Wege. Die Ventus Beläge bestanden ursprünglich nur aus drei Versionen (Speed, Spin und Soft), was die Anforderungen der meisten Spielertypen bereits abdeckt.

TSP Ventus Speed

TSP Ventus Speed

Um einen ganzheitlichen Einblick in die Ventus Belagserie zu erhalten, habe ich mich mit dem TSP Ventus Speed näher beschätigt. Diesen und auch den TSP Ventus Soft konnte ich nun ausführlich testen. Nach den Tests zu den Belägen TSP Ventus Spin, TSP Ventus Basic und TSP Super Ventus komplettiere ich somit die Belagreihe aus dem

TSP Super Ventus

TSP Super Ventus

TSP Super Ventus Der TSP Super Ventus ist ein dynamischer, moderner und ausgeglichener Topspinbelag. Mit seinem guten Sound, der hohen Leistungsfähigkeit und dem guten Preis, kommen viele Topspinspieler nicht am Super Ventus vorbei. Innerhalb der Ventus Belagreihe bildet der Super Ventus das Flagschiff. Vergleichbare Beläge finden sich im Xiom Vega X oder andro Hexer Powergrip

Xiom Vega Tour

Xiom Vega Tour

Xiom Vega Tour Mit dem Xiom Vega Tour ist ein Belag auf dem Markt, der extrem kompromisslos und gefährlich im Angriffsspiel ist, zugleich kaum Schnittanfälligkeit beim Blocken und bei Rückschlägen ist. Seine vollen Stärken spielt der Belag im tischnahen Spiel aus. Optimal für den Plastikball geeignet. UVP: 44,90€ Jetzt online bestellen bei Affiliate-Werbelink* Details zum

Joola Rhyzm

Joola Rhyzm – Schneller und dynamischer Topspinbelag

Der Joola Rhyzm zählt schon seit längerem zu einem der beliebtesten Tensorbelägen. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis auch ich einen ausführlichen Test des Belags aus dem Hause JOOLA durchführen werde. Zuletzt hatte ich bereits die Gelegenheit die rotationsstarken Tensoren um Tibhar Genius, Donic Baracuda oder andro Hexer auf Herz und Nieren

Joola Rhyzer 43

Joola Rhyzer 43 – Fehlerverzeihend und katapultig

Joola Rhyzer 43 – So heißt die dreizehnte Belagneuheit mit dem bekannten dünnem Obergummi, was in der maximalen Schwammversion den Einsatz eines dickeren Schwammgummis erlaubt. Die Ausrichtung der härteren Version, des Joola Rhyzer 48, habe ich bereits in dem dortigen Testbericht herausgestellt. Prinzipiell weisen die verschiedenen Beläge dieser Generation entweder kurze oder lange Noppen unter

Joola Rhyzer 48

Joola Rhyzer 48

Der Joola Rhyzer 48 ist ein weiterer Belag mit einem Ultradickem Schwamm und dünner gehaltenem Obergummi. Während es von den andro Rasanter Belägen sechs verschiedene Versionen gibt, von den Donic Bluestorms drei Belagversionen und bei Tibhar der Aurus Prime und Select angeboten werden, komplettiert der Rhyzer 43 die zwei Varianten aus dem Hause Joola. Eigentlich

andro Hexer

andro Hexer

andro Hexer Der andro Hexer ist ein variabel einsetzbarer, spinniger Topspinbelag, der mit Ballgefühl und Touch in passiven Situationen ausgestattet ist. Der Hexer stellte, neben dem Tibhar Genius und Donic Baracuda, die erste ernstzunehmende Tenergy-Alternative aus dem Hause ESN dar. Als Nachfolger für das moderne Spiel mit dem Plastikball steht der andro Hexer Powergrip zur

Xiom Omega VII Euro

Xiom Omega VII Euro

Mit dem Xiom Omega VII Euro vervollständige ich zunächst die Tests um die neue Omega 7 Belagreihe. Denn zusammen mit dem Xiom Omega VII Pro erscheinen zunächst nur zwei Belagneuheiten im kommenden Frühjahr. Es ist allerdings bereits abzusehen, dass noch weitere Belagversionen erscheinen werden. Das wären der Xiom Omega VII Asia und Xiom Omega VII

Xiom Omega VII Pro

Xiom Omega VII Pro

Mit Spannung werden die Belagneuheiten Xiom Omega VII Pro und Xiom Omega VII Euro erwartet. Diese Erscheinen im Frühjahr 2018 in Deutschland/Europa, während der asiatische Markt noch in diesem Jahr bedient werden kann. Nach einem freundlichen Austausch mit der Xiom Europe GmbH, welche seit Ende 2014 für den Vertrieb in ganz Europa zuständig ist, wurden

Donic Baracuda

Donic Baracuda

Donic Baracuda Der Donic Baracuda ist ein Belag mit extrem hoher Ballflugkurve und gefährlicher Rotation, wodurch giftige Topspinschläge aus allen Lagen möglich sind. Darüber hinaus ist der Belag sehr anspruchsvoll zu spielen und im passiven Spiel enorm spinanfällig. Der Baracuda war, neben Tibhar Genius und andro Hexer, eine der ersten Alternativen zum Branchenprimus Butterfly Tenergy

Tibhar Genius Schläger

Tibhar Genius

Tibhar Genius Der Tibhar Genius ist ein spindynamischer, rotationsstarker Topspinbelag, der über eine hohe Ballflugkurve und variable Angriffseigenschaften verfügt. Der Belag prägte die ersten Jahre nach dem Frischklebeverbot durch seine herausragenden Spieleigenschaften und seiner Langlebigkeit. Als eine der Tenergy-Alternativen spielt sich der Genius variabler und fehlerverzeihender. Nach vielen Jahren auf meinem eigenen Schläger wurde der

Gewo Hype EL Pro 40.0

Gewo Hype EL Pro 40.0 – Softbelag und Katapultmaschine

Der Gewo Hype EL Pro 40.0 ist der letzte Hype-Belag auf meiner Agenda. Das ruft förmlich noch nach einem großen Vergleichstest, den ich wohl im kommenden Jahr anstreben werde. Denn vor allem eine Gegenüberstellung zum Hype XT Pro 40.0 dürfte doch sehr interessant werden. Deshalb werde ich in diesem Test auch ein paar Worte zu

Gewo Hype EL Pro 42.5

Gewo Hype EL Pro 42.5 – Katapultiger Medium-Soft Belag

Mit dem Gewo Hype EL Pro 42.5 konnte ich bereits den fünften Hype Belag der Tischtennismarke Gewo testen. Neben den bereits getesteten Belägen Hype KR Pro 47.5, Hype XT Pro 50.0, Hype XT Pro 40.0 und Hype EL Pro 47.5 gibt es noch die Softversion Hype EL Pro 40.0, welche ich ebenfalls auf meinen Schläger

Joola Golden Tango

Joola Golden Tango – China-Hybridbelag Made in Germany

Mit dem Joola Golden Tango kommt ein weiterer Chinabelag auf den Markt. Allerdings wird dieser nicht in Fernost, sondern in Deutschland hergestellt. Wenn ich also von einem Chinabelag spreche, dann handelt es sich um die Machart des Belags. Typische Chinabeläge zeichnen sich durch ein sehr klebriges, hartes Obergummi aus. Der darunter klebende Schwamm ist traditionell

Gewo Hype KR Pro 47.5

Gewo Hype KR Pro 47.5 – Vielseitig und für den Plastikball optimiert

Mit dem Gewo Hype KR Pro 47.5 bringt die deutsche Tischtennismarke Gewo bereits den sechsten Belag seiner Flagschiff Belagserie heraus. Testen konnte ich bereits die Vorgängerbeläge Gewo Hype XT Pro 50.0, Gewo Hype XT Pro 40.0 und Gewo Hype EL Pro 47.5, welche mich allesamt durchaus überzeugen konnten. Im Vorfeld habe ich zudem den großen

Donic Bluestorm Z3

Donic Bluestorm Z3 – Die Revolution der Softbeläge?

Mit dem Test des Donic Bluestorm Z3 schließe ich die Akte mit dem neuen Belagkonzept ersteinmal. Vielleicht folgt aber noch ein Vergleichstest, in welchem alle Beläge mit dünnem Obergummi und extradickem Schwamm, vorgestellt werden. Zudem ist ein Vergleich zum Butterfly Bryce Highspeed nicht verkehrt, auch wenn diesem ein großporiger Schwamm (Butterfly´s Springe Sponge Technologie) gut

Donic Bluestorm Z2

Die neue Mitte – Donic Bluestorm Z2 im Test

Mit dem Test des Donic Bluestorm Z2 bin ich mit den Belagneuheiten um das neuartige Konzept fast am Ende angelangt. Eigentlich schade, bieten die Beläge mit dünnem Obergummi und maximiertem Schwamm eine interessante Lösung, um den aufkommenden Problemen mit dem Plastikball zu entgegnen. Den Anfang machten ja bekanntlich die andro Rasanter Beläge. Durch das Ende

Tibhar Genius Sound Alternativen

Tibhar Genius Sound Alternativen und Vergleich

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass der Tibhar Genius Sound nicht mehr produziert wird. Und das finde ich sehr schade. Ich selbst spiele die härtere Version, den Tibhar Genius, und bin eigentlich recht zufrieden. Die rotationsstarke Oberfläche macht im Topspinspiel eine gute Figur. Zudem ist die Haltbarkeit sehr gut, was die Belaggeneration nach Tenergy durch

Donic Bluestorm Z1

Donic Bluestorm Z1 – Die neue Waffe von Donic

Mit dem Donic Bluestorm Z1 leite ich schon beinahe das Ende der Tests um die neuen Beläge mit extradicken Schwämmen und dünnen Obergummis ein. Aber keine Sorge. Im Spätsommer werde ich mich noch an ein paar Vergleichstests zwischen Tibhar Aurus Prime/Select, Donic Bluestorm und andro Rasanter machen 😉 Jetzt liegt der Fokus aber allein auf

Xiom Vega Intro

Xiom Vega Intro

Bevor die Klassikerwochen weiter gehen, möchte ich den Xiom Vega Intro ausführlich testen und vorstellen. Denn kein Belag hat mich in den letzten Wochen so ratlos gemacht. Xiom Vega Intro – Quelle: www.xiom.us Zunächst kam die Testaktion von mytischtennis. Ich habe mir natürlich als materialbegeisterter Tischtennisspieler die Aussagen und Wertungen vollständig durchgelesen. Auch im Tischtennisforum

Nittaku Fastarc S-1

Nittaku Fastarc S-1

Um die Nittaku Fastarc Belagreihe zu komplementieren, veröffentliche ich nun den Testbericht zum Nittaku Fastarc S-1. Die komplette Belagreihe ist in Japan sehr beliebt. Im Februar Ranking lagen die Fastarcs mit drei Belägen unter den TOP 6 (Fastarc G-1 auf Platz 1, Fastarc S-1 auf Platz 5 und Fastarc C-1 auf Platz 6). Wie die

Tibhar Aurus Select

Die zweite Neuerscheinung aus dem Hause Tibhar bildet der Tibhar Aurus Select, welcher mit einem Medium Schwamm ausgestattet wurde. Interessant ist der Aurus Select allein schon dadurch, dass es die einzige Belagneuheit mit dünnem Obergummi und extra dickem Schwamm bleiben wird, die mit einem 45° Medium Schwamm ausgestattet wurde. Weder die Donic Blue Storm Belagreihe,

Tibhar Aurus Prime

Der Tibhar Aurus Prime und Aurus Select bilden die Belagneuheiten aus dem Hause Tibhar. Wie schon bei den andro Rasanter Belägen und den Donic Blue Storm Belägen, wird ein sehr dünnes Obergummi mit einem maximalen Schwamm kombiniert. Davon versprechen sich die Marken mehr Rotation und Tempo, was die Nachteile der Plastikbälle ausgleichen soll. Während beim

Nittaku Fastarc C-1

Nittaku Fastarc C-1

Wer die Bestsellerlisten aus Japan anschaut, der findet den Nittaku Fastarc C-1 unter den TOP10. Die härtere Version, der Nittaku Fastarc G-1, befindet sich sogar auf dem ersten Platz. Wie konnte also eine Belagserie an uns vorbei gehen, die anscheinend viele Tischtennisspieler begeistert? Die Antwort findet sich im deutschen Tischtennismarkt begründet. Alle Großhändler, die es

TSP Ventus Basic

Der TSP Ventus Basic reiht sich nun in das immer größer werdende Sortiment an Leichtspielbelägen ein. Einer Belagart, die zwar mit der gewohnten Tensortechnologie ausgestattet ist, aber einen deutlich reduzierten FKE (Frischklebeeffekt) besitzt. Und das diese Beläge in Zukunft häufiger auf den Schlägern der Tischtennisspieler kleben könnten, habe ich im Artikel „Die Entdeckung der Mittelmäßigkeit

Victas VS>401

Kontrollierte FKE Beläge gibt es viele auf dem Tischtennismarkt. Jedoch sind diese meist mit weicheren Schwämmen ausgestattet. Dagegen wird beim Victas VS>401 ein anderer Ansatz verfolgt. Der VS>401 hat eine ganz besondere Charakteristik. Es wurde ein extra harter Belag entwickelt und mit einer sehr griffigen Oberfläche ausgestattet. So etwas findet man sonst nur bei den

Nittaku Fastarc P-1 – Dynamischer Angriffsbelag für die Halbdistanz

Der Nittaku Fastarc P-1 ist der neueste Belag der Fastarc Belagserie. Wie auch schon der Nittaku Fastarc G-1, S-1 und C-1 wird dieser ab sofort in Deutschland erhältlich sein. Nach und nach werde ich alle Beläge dieser Serie testen. Nittaku Fastarc P-1 vs. G-1 – Technische Eigenschaften Von den technischen Eigenschaften her scheinen die Unterschiede

Nittaku Fastarc G-1

Nittaku Fastarc G-1

Nittaku Fastarc G-1 Der Nittaku Fastarc G-1 ist einer der besten Angriffsbeläge auf dem Markt. Rotationsstark, schnell und durchschlagskräftig. Für ein dominates Angriffsspiel. Als Bestseller in Japan und Asien macht der Fastarc G-1 dem Platzhirschen Tenergy 05 Konkurrenz. Zur Zeit die beste Alternative für den T05. UVP: 42,90€ Jetzt online bestellen bei Affiliate-Werbelink* Details zum

Donic Blues T1

Bevor im Frühjahr die Belagneuheiten 2017 erscheinen werden, möchte ich meine Tests der Neuerscheinungen aus dem vergangenen Jahr mit dem Donic Blues T1 abschließen. Dieser erschien im vergangenen Herbst und steht seitdem auf meiner Liste zum Testen. Dazu kam ich aber erst vor ein paar Wochen. Den Donic Blues T1 gilt es unter den moderaten

Joola Maxxx 450

Wenn Joola eine Belagserie im Angebot hat, die als Zugpferd dienen soll, dann kommen eigentlich nur die Joola Maxxx Beläge in Frage. Mit dem Versprechen, eine Spitzenbelagserie kreiert zu haben, wirbt Joola in den Produktbeschreibungen. Und mit 43,90€ für die ersten drei Exemplare sind Maxxx-Beläge zudem relativ preisgünstig. Dennoch sind die Rhyzm Beläge besser bekannt

Xiom Vega China

Xiom hat sich in den letzten Jahren auf dem Belagmarkt etabliert. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis es auch eine Variante für Chinabelagliebhaber gibt, welche im Xiom Vega China gefunden wurde. Der Belag selbst ist schon seit einiger Zeit in Übersee erhältlich. In Deutschland allerdings sucht man zumeist vergeblich nach dem Xiom

Gewo Proton Neo 325

Nachdem ich im Sommer bereits den Gewo Proton Neo 450 testen konnte, habe ich mir nun die weichste Version der Belagreihe, den Gewo Proton Neo 325, mal näher angeschaut. Technische Eigenschaften des Gewo Proton Neo 325 Wenn ein Urteil aus den objektiven Eigenschaften des Belags getroffen werden kann, dann vor allem eines: Der Proton Neo

Tibhar Aurus Sound

Tibhar Aurus Sound

Die Softversionen Beinahe jede Belagserie hat eine weiche Softversion im Angebot. Und das auch aus einem guten Grund, denn viele Tischtennisspieler bevorzugen weiche Tischtennisbeläge gegenüber den harten Pendants. Die Vorteile, welche weiche Beläge aufweisen, habe ich im Artikel Der Tischtennisbelag: Hart vs. Weich bereits zusammengefasst. Ein Butterfly Tenergy 05 hat seinen Tenergy 05 FX. Ein

TSP Ventus Spin

Vor einiger Zeit wurde ich auf den TSP Ventus Spin aufmerksam gemacht. Dieser Belag ist mir immer förmlich davon gelaufen. Direkt nach dem Erscheinen des Belags hatte ich diesen sogar mal auf meinem Ersatzschläger kleben, doch für mehr als 5 Minuten bei einem Minitest war nie Zeit. Nun habe ich mir einen weiteren Ventus Spin

Joola Samba Tech

Mit einem großen Einführungsangebot wurde der neue Joola Samba Tech auf den Markt gebracht. Dieser soll nun endlich ein gleichwertiger Ersatz für einen frischgeklebten Joola Samba sein. Besonders der Sound soll den typischen Samba-Sound besitzen. Der große Erfolg des legendären Samba Belags findet im Joola Samba Tech nicht seinen ersten Nachfolger. Doch an die Erfolge